MenüMenü

Erst Gold, dann Öl: Bahnt sich hier der nächste Turnaround an?

Das sind heftige Tage für Anleger. Der Dax knickt seit Jahresanfang über -18% ein, die US-Börsen liegen ebenfalls im Minus.

Ein Gewinner des heftigen Ausverkaufs steht fest: Der Goldpreis. Seit Jahresanfang hat das Edelmetall rund +16% zugelegt.

Denn Gold hat seinen Stellenwert als sicherer Hafen wieder zurückerobert. Hier zeichnet sich tatsächlich ein langfristiger Turnaround ab.

Eines darf nicht vergessen: Gold hat sich zwar seit Jahresanfang deutlich erhöht. Vor drei Jahren stand der Goldpreis aber bei knapp 2.000 US$, wie Sie an diesem Chart erkennen können.

Hier schlummert noch mehr Potenzial

Goldpreis

Der irrwitzige Ölpreiskrieg

So wie bei Gold im letzten Jahr spricht derzeit über einen anderen Turnaround derzeit noch kaum einer: den Ölpreis. Was hier stattfindet, ist schon fast absurd. Der Iran als neuer Player am Ölmarkt bietet asiatischen Kunden Öl zum Rabattpreis an und fordert damit Saudi-Arabien heraus.

Erst zettelt der größte Ölproduzent der Welt einen Ölpreis-Krieg an, um den Amerikanern Marktanteile abzunehmen. Zumindest haben es die Saudis geschafft, den US-Fracking-Unternehmen massiv zu schaden.

Aber nicht nur das. Die Margen aller Öl-Unternehmen geraten unter Druck. Eine ganze Reihe von Ölförderländern wie Venezuela und Nigeria stehen vor erheblichen wirtschaftlichen Schwierigkeiten.

Und jetzt kommt der Iran und legt sich mit seinem Erzrivalen Saudi-Arabien an. Diese werden es sich kaum gefallen lassen, vom Iran ausgestochen zu werden. Die Saudis werden ihr Öl noch einen Tick niedriger anbieten und damit eine irrwitzige  Rabattschlacht lostreten.

Damit ist aber keinem gedient. Denn die wirtschaftlichen Folgen werden immer dramatischer. Auch für die Saudis. Ich rechne deshalb damit, dass wir am Ende des Jahres einen höheren Ölpreis haben als jetzt.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Volkmar Michler

Volkmar Michler, Jahrgang 1964, ist langjähriger Leiter der deutschen Trader-Redaktion. Er studierte Jura, Politik und Geschichte und absolvierte ein betriebs- und volkswirtschaftliche Zusatzausbildung.

Regelmäßig Analysen über Rohstoffe erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Volkmar Michler. Über 344.000 Leser können nicht irren.