+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Edelmetall-Streaming ist lukrativ und nachhaltig!

Inhaltsverzeichnis

Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prima oder Disney+ haben in den vergangenen Jahren einen großen Zulauf erfahren. Unter Streaming wird in diesem Zusammenhang eine Art Medientechnologie zum Herunterladen von Video- und Audio-Inhalten bezeichnet, auf ein mit dem Internet verbundenes Gerät. Dadurch können jederzeit über einen PC, einen Laptop oder ein mobiles Endgerät – unabhängig auf den Programmplan des Anbieters – Inhalte wie TV-Sendungen, Filme, Musik oder Podcasts konsumiert werden.

Auch im Bereich der Edelmetalle gibt es ein Geschäftsmodell namens „precious metals streaming“. Dabei betreibt ein Unternehmen keinen eigenen Minen, sondern beteiligt sich an Minenprojekten und investiert in Förderunternehmen von Edelmetallen wie Gold und Silber. Auch im Bereich von Öl- und Erdgas gibt es Streaming-Anbieter. Die Einnahmen entstehen somit durch entsprechende Lizenzvereinbarungen und Anteile an den geförderten Rohstoffen.

Edelmetall-Streaming verfolgt ein Geschäftsmodell nach dem Vorbild Warren Buffetts

Ein Unternehmen, das Edelmetall-Streaming betreibt, sichert sich Rechte an einer zukünftigen Edelmetallförderung (Stream) von Bergbaufirmen zu im Vorfeld festgelegten Discountpreisen. Dafür leistet das Unternehmen entsprechende Vorauszahlungen und die zukünftigen Edelmetall-Fördermengen fließen als regelmäßige Einnahmen an das Unternehmen zurück. Für Bergbaufirmen ist dieses Geschäftsmodell vorteilhaft, weil sie dadurch Kapital für den Auf- oder Ausbau ihrer Minentätigkeit erhalten.

Der weltweit bekannteste und börsennotierte Anbieter nutzt das Edelmetall-Streaming beispielsweise bei Bergbaufirmen, die Edelmetalle als Nebenprodukt fördern und ihren hauptsächlichen Fokus auf Erze wie Kupfer oder Eisen legen. Dadurch trägt der Edelmetall-Streamer weder Verantwortung noch Kosten für den Minenbetrieb, sondern ist ausschließlich abhängig von der zukünftigen Förderleistung des jeweiligen Bergbauunternehmens. Da Streaming-Verträge dieser Art meist mit einer Laufzeit von vielen Jahren oder gar Jahrzehnten abgeschlossen werden, sind die Einnahmen sehr stabil und die Hebelwirkung bei steigenden Goldpreisen enorm.

Edelmetall-Streaming ist lukrativ und nachhaltig!

Aus meiner Sicht lässt sich das Geschäftsmodell des führenden Edelmetall-Streamers von seinen Grundprinzipien mit dem von Berkshire Hathaway vergleichen. Das legendäre Unternehmen Warren Buffetts tätigt selbst auch keine operativen Geschäfte, sondern beteiligt sich an aussichtsreich bewerteten Unternehmen und profitiert von deren erfolgreichen Entwicklungen.

Der führende Edelmetall-Streamer ist dadurch in sich ein bereits breit diversifizierter Konzern, der vergleichbar ist mit einem gestreuten Goldminenfonds oder Goldminen-ETF. Das Geschäftsmodell bietet Ihnen als Aktionär nicht nur eine Beteiligung an der Goldpreisentwicklung und zukünftigen Explorationsmöglichkeiten, sondern begrenzt gleichzeitig auch das Risiko.