MenüMenü

Bahnstreik trifft Passagiere und Industrie

Er ist wohl einer der bekanntesten Gewerkschaftsführer Deutschlands – und zugleich einer der umstrittensten: Die Rede ist von Klaus Weselsky, Chef der Lokführergewerkschaft GDL.

GDL lehnt Angebot der Bahn ab

Der mittlerweile dritte Streik im aktuellen Tarifkonflikt mit der Deutschen Bahn traf Reisende an diesem Wochenende besonders hart: Rund 70 Prozent der Fernzüge fielen aus. Neben einzelnen Zügen wurden auch Knotenpunkte bestreikt, um den Betrieb umfassend lahmzulegen.

Die Bahn legte kurzfristig ein Angebot vor, das von Seiten des GDL-Chefs brüsk zurückgewiesen wurde. Daraufhin zog der Konzern vor Gericht und wollte den Streik per Eilverfahren unterbinden lassen – vergebens. Gleich zwei juristische Instanzen bestätigten das Recht der GDL auf die Arbeitsniederlegungen. Und so wurde und wird weiter gestreikt, noch bis zum morgigen Dienstag.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz