MenüMenü

Immobilien: Kapitalanlage Ferienhaus!

Wer in einer beliebten deutschen Urlaubsregion vor Jahren ein Ferienhaus gekauft hat, kann sich mitunter über hohe Renditen freuen. Das zeigt die nachfolgende Statista-Grafik auf Basis von Daten des Immobilien-Unternehmens Engel und Völkers. Besonders stark sind die Median-Kaufpreise für Ein- und Zweifamilienhäuser in sehr guter Lage etwa am Chiemsee in Bayern und auf den Nordsee-Inseln Juist und Amrum gestiegen.

Ferienhäuser sind in Deutschland zunehmend begehrt. Laut einer Erhebung des Instituts für Demografie (IfD) Allensbach besitzen im Jahr 2020 rund 1,26 Millionen Menschen in Deutschland ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung (Stand: Juli 2020). Die Zahl ist gegenüber 2019 deutlich angestiegen – damals waren es erst 1,04 Millionen Immobilienbesitzer.

dos_01.10.2021

Die Coronavirus-Pandemie hat der Trend zum Ferienhaus verstärkt

Während der Corona-Pandemie gelten Ferienhäuser- und wohnungen als eine der sichersten Urlaubsarten. Objekte in sehr guter Lage dürften sich dementsprechend über eine gestiegene Nachfrage von Urlaubern freuen. Einer Umfrage gaben über 60% der befragten Personen aus Deutschland an, in den kommenden 12 Monaten im Jahr 2021 ihren Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung verbringen zu wollen.

Bei den Ferienregionen erfreut sich in der Wintersaison 2020/21 Norddeutschland als Urlaubsregion großer Beliebtheit – aber auch der Schwarzwald und die Mecklenburgische Seenplatte werden von deutschen Urlaubern stark nachgefragt.

Immobilienvermögen werden – auch – staatliche Begehrlichkeiten wecken

Deutschland ist eine Mieternation. Zwar boomt der Markt mit Immobilien, weil die klassische Geldanlage nichts mehr einbringt und Kredite günstig zu haben sind – zu einer hohen Eigentümerquote bei den Privathaushalten führt das aber nicht. Die Mehrheit der Haushalte in Deutschland wohnt zur Miete. Im Vergleich der europäischen Staaten liegt Deutschland damit auf dem vorletzten Platz vor der Schweiz mit etwa 43% und weit unter dem Durchschnitt. Der liegt bei 69% für alle Länder der EU mit dem Vereinigten Königreich.

Verstärken Sie jetzt den Kapitalschutz Ihrer Immobilien!

Im angeblich so reichen Deutschland sind Immobilen sehr ungleich verteilt. Es gibt viele Bürger, die mehrere Immobilen in ihrem Eigentum haben. Die Mehrheit hingegen wohnt zur Miete. In großen Metropolen wie Berlin ist der Mieteranteil (85%) darüber hinaus exorbitant hoch. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass stark zunehmend staatliche Eingriffe in den Immobilienmarkt erfolgen. Die Mietpreis-Explosion führt gleichzeitig auch zu massiv steigenden Mieteinnahmen bei den entsprechenden Immobilien-Eigentümern. Ein „Betongoldeingriff“ ist dabei weit leichter als ein „Goldverbot“!

Deswegen gilt: Verstärken Sie jetzt – auch – den Kapitalschutz Ihrer Immobilien, ich zeige Ihnen auch dafür wirkungsvolle Mittel und praxisnahe Wege.

Immobilien – Roman Babakin ado

Die Preise für Baugrund explodieren!Durchschnittlich 199 Euro kostet ein Quadratmeter Bauland laut Daten des Statistischen Bundesamtes - teurer waren Grundstücke in Deutschland noch nie. Wie stark die Preise in den letzten zehn Jahren angezogen haben, zeigt auch der Blick auf die nachfolgende Statista-Grafik. › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
miller01
Markus Miller

Markus Miller ist ein gefragter Experte, wenn es um das komplexe Thema internationale Vermögensstrukturierung und die globale Steuerung von Vermögenswerten geht.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz