MenüMenü

Das nächste Milliardengrab der EU ist beschlossene Sache…

Laut einem Bericht von Bloomberg haben sich die Finanzminister der Eurozone darauf geeinigt, die nächste Runde von “Notfall-Krediten” für Griechenland zu genehmigen.

Laut Luxemburgs Finanzminister Pierre Gramegna plant die EU einen erneuten Bailout in Höhe von 8,5 Milliarden Euro

Außerdem denken die Finanzminister darüber nach, die Laufzeit der offenen Kredite bis zu 15 Jahre zu verlängern. Und ja, auch der IWF ist jetzt mit an Bord – obwohl der IWF zwei Jahre lang gedroht hat, nicht bei einem weiteren Bailout mitzuspielen.

DOS_160617

Wenn Griechenland innerhalb der nächsten 18 Monate nicht neu verhandelt, dann wird die Laufzeit der offenen Kredite sehr wahrscheinlich wieder verlängert werden. Damit wird die Uhr zurück auf Null gedreht und das ganze Spiel geht von vorne los.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz