+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Wann endet der FinTech-Winter?

Inhaltsverzeichnis

Der Begriff FinTech leitet sich von Financial Services und Technology ab, und bedeutet übersetzt Finanztechnologie. Das Wort FinTech hat sich mittlerweile zu einem Sammelbegriff für technologische Entwicklungen in der Finanzbranche etabliert, die vor allem aufgrund der Digitalisierung möglich wurden.

Weltweit haben es FinTechs in diesem Jahr deutlich schwerer als im Vorjahr, Risikokapital (Venture Capital) für ihre Unternehmen zu gewinnen. Aufgrund der Folgen von Krieg, Inflation und schlechter Wirtschaftslag halten sich zahlreiche Kapitalgeber bei Investitionen zurück, wie die nachfolgende Statista-Grafik verdeutlicht.

FinTechs drücken massiv auf die Kostenbremse und setzen auf Massenentlassungen

Im dritten Quartal 2022 haben die Gesamtinvestitionen in FinTechs laut CB Insights etwa 12,9 Milliarden US-Dollar betragen. Das entspricht einem Rückgang von rund 64% gegenüber der sehr starken Vorjahresperiode. Damit liegen die Investitionen in junge Finanzunternehmen wieder auf dem Niveau von 2020. Das Jahr 2022 hatte zunächst vielversprechend angefangen. Knapp 30 Milliarden US-Dollar gingen im ersten Quartal an FinTechs weltweit, im darauffolgenden Quartal kam es dann schon zu einem deutlichen Einbruch.

Die Folgen der ausbleibenden Investments sind bei den Unternehmen deutlich zu spüren. So musste sich beispielsweise Klarna sich mit Massenentlassungen retten und einen Bewertungsabschlag akzeptieren. Auch der deutsche Neobroker Trade Republic aus Berlin musste einen Teil der Belegschaft gehen lassen. Und das, obwohl die Geldgeber bei diesen Unternehmen in der Vergangenheit geradezu Schlange gestanden haben

Es ist nur eine Frage der Zeit bis Tauwetter den FinTech-Winter erreicht!

FinTechs vereinfachen bestehende Bankangebote und ermöglichen Zugang zu neuen Finanzprodukten. Mit ihrer Innovationskraft tragen FinTechs zum Erfolg einer Volkswirtschaft bei und schaffen zukunftsfähige Arbeitsplätze. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein Tauwetter den derzeitigen FinTech-Winter erreichen wird.

Neben den jetzt stattfindenden Marktbereinigungen, die auch ein Scheitern zahlreicher FinTechs mit sich bringen, werden zahlreiche FinTechs gestärkt aus dieser Situation hervorgehen. Diese FinTech-Unternehmen werden die Zukunft der Digitalisierung und Tokenisierung im Finanzbereich wesentlich mitgestalten.