+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

N26 Krypto wird knapp 200 Kryptowährungen anbieten

Inhaltsverzeichnis

Die Mobile Bank N26 hat vor kurzem die Einführung ihres neuen Krypto-Produkts angekündigt, das es Kunden ermöglicht, knapp 200 Kryptowährungen in ihrer N26 App zu kaufen und zu verkaufen. N26 Krypto startet zunächst in Österreich und wird in den kommenden Wochen schrittweise in diesem Markt verfügbar gemacht. Damit reagiert N26 auf eine starke lokale Nachfrage, indem 40% der N26 Kunden entweder bereits aktiv handeln oder Interesse an Investitionen in Kryptowährungen bekundet haben. Die Mobile Bank wird N26 Krypto in den nächsten sechs Monaten schrittweise in ihren Kernmärkten einführen.

N26 Kunden, deren Identität und Teilnahmeberechtigung erfolgreich geprüft wurden, können in der N26 App über den Bereich „Trading“ im neuen Tab „Finanzen“ auf N26 Krypto zugreifen. Um eine Position zu eröffnen, müssen sie lediglich einen Coin und den Betrag auswählen, mit dem sie handeln möchten. Der Gegenwert des Handels wird von ihrem Bankguthaben abgezogen, während die Coins sofort in ihrem Krypto-Portfolio erscheinen. Gleiches gilt auch, wenn sich Kunden entscheiden, eine offene Position in N26 Krypto zu schließen: Die finanziellen Mittel sind unmittelbar auf ihrem Hauptkonto verfügbar, sobald eine Position geschlossen wird. Um den Vorgang besonders nahtlos zu machen, sind beide Transaktionsarten als Drag-and-Drop durchführbar.

N26 Krypto wird knapp 200 Kryptowährungen anbieten

N26 Krypto wird knapp 200 Coins zum Kauf und Verkauf anbieten – eine der größten Auswahlen, die in Banking-Apps weltweit gehandelt werden können. Neben dem reibungslosen und sicheren Anmeldeprozess sowie der vollständigen Integration in die App bietet N26 Krypto auch eine übersichtliche Darstellung des Krypto-Portfolios der Kunden. Damit können die Kaufhistorie und die Entwicklung des Portfolios langfristig und in Echtzeit verfolgt werden. Kunden profitieren auch von einer leicht verständlichen Auftragsabwicklung, im Rahmen derer die Gebühren vor der Durchführung jeder Transaktion zu überprüfen und bestätigen sind.

Die Mobile Bank möchte dieselbe intuitive Benutzererfahrung bieten, um die Komplexität des Handels mit Kryptowährungen so einfach wie möglich zu gestalten. Zugleich werden nützliche und relevante Inhalte angeboten, um Kunden, die sich zum ersten Mal mit diesen Vermögenswerten beschäftigen, zu unterstützen und zu informieren.

Kooperation zweier FinTech-Pioniere: N26 und Bitpanda

N26 Krypto wird in Partnerschaft mit dem österreichischen Unternehmen Bitpanda GmbH angeboten, das die Durchführung des Handels sowie die Verwahrung von Coins übernimmt. Die beiden Fintech-Pioniere haben sich zusammengeschlossen, um ein konkurrenzfähiges neues Preismodell für N26-Kunden anzubieten.

So beträgt die Transaktionsgebühr für die sogenannten N26 Metal-Kunden 1% für den Handel mit Bitcoin und 2% für alle anderen verfügbaren Kryptowährungen. Alle anderen Kunden können Bitcoin mit einer Transaktionsgebühr von 1,5% und einer Gebühr von 2,5% für andere Kryptowährungen handeln – die gleichen konkurrenzfähigen Preise, die direkt auf der Bitpanda-Plattform angeboten werden.

Potenzial und Payment-Funktionalitäten von Kryptowährungen werden derzeit noch unterschätzt!

Unser Geld hat drei grundlegende Funktionalitäten: Der Einsatz als Zahlungsmittel, als Recheneinheit für die Bewertung von Gütern, Produkten und Dienstleistungen, sowie als Wertaufbewahrungsmedium. Beim Bitcoin steht – vergleichbar mit Gold – für eine stark zunehmende Anzahl an Investoren, aufgrund der großen Probleme unseres inflationären Geldsystems, mittlerweile die Wertaufbewahrungsfunktionen an erster Stelle. Aber auch die Krypto-Zahlungsverkehrsfunktionen werden nicht nur beim Bitcoin weiter an Bedeutung gewinnen.

Die Nachfrage nach digitalen Zahlungsoptionen ist aktuell größer als jemals zuvor. Das Geldmonopol der Banken ist bereits gebrochen, da digitale Zahlungen und mobile Geldbörsen mittlerweile eher die Regel als die Ausnahme sind. Klassische Banken und innovative Zahlungsdienstleister wie PayPal müssen neue Wege finden, um die Wünsche von Verbrauchern nach Benutzerfreundlichkeit und Schnelligkeit zu erfüllen. Kryptowährungen werden bargeldlosen Transaktionen weiter beschleunigen. In diesem Bereich ist es aussichtsreich, auch auf bereits etablierte Cryptocoins und deren Evolution für das Geldwesen zu setzen.