+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Ethereum hat 2022 einen Krypto-Meilenstein vollzogen

Inhaltsverzeichnis

Das Jahr 2022 ist als eines der turbulentesten Jahre in die noch so junge Geschichte der Blockchain-Technologie und der darauf aufbauenden Kryptowährungen eingegangen. Wir befinden uns nach wie vor in einer Phase der Ausläufer massiver Erschütterungen, als Folge der Zusammenbrüche großer Kryptoprojekte wie Terra Luna, Celsius, 3AC oder BlockFi.

Zuletzt hat der FTX-Kollaps die Märke erschüttert und die damit einhergehenden Skandale und Verwerfungen zahlreiche Marktteilnehmer massiv verunsichert. Es ist dabei nicht auszuschließen, dass weitere Ansteckungseffekte schlagend werden. In zahlreichen Medienberichten und Diskussionsforen im Internet stehen deswegen die Skandale, Fehlentwicklungen und Kursverluste des Jahres 2022 im Mittelpunkt der Berichterstattung.

Das wichtigste Krypto-Ereignis des Jahres 2022 war „The Merge“

Ich bin davon überzeugt, dass das Jahr 2022 in einigen Jahren nicht mehr unter der – verständlicherweise – angstbehafteten Betrachtung der jüngeren Vergangenheit bewertet wird, sondern im Kontext der historischen Krypto-Evolution. 2022 ist für mich zum einen sehr wohl ein Jahr des Scheiterns und der Markthygiene. Zum anderen wurde 2022 aber das wichtigste Krypto-Ereignis seit der Schaffung des Bitcoin-Genesis-Blocks im Jahr 2009 erfolgreich umgesetzt. Ich spreche von „The Merge“ bei Ethereum. Ebenso hat auch der Bitcoin im Jahr 2022 erneut seine Systemstabilität eindrucksvoll belegt, mit einer Blockchain-Stabilität von 100%. Das ist ein einzigartiger Wert, mit dem kein Bankensystem oder sonstiges IT-Netzwerk auch nur annähernd mithalten kann!

Die erfolgreiche Migration der Ethereum-Blockchain hin zum energieeffizienten Konsensus-Algorithmus Proof-of-Stake (PoS) hat am 15.09.2022 den Grundstein dafür gelegt, dass Ethereum in Zukunft weiter wachsen und seine Funktionalitäten und dezentralen Applikationen (dApps) weltweit ausbreiten kann. Wallets mit mindestens 32 Ether, die für das direkte ETH-Staking notwendig sind, sind zuletzt auf ein neues Allzeithoch angestiegen. Für mich hat Ethereum das realistische Mega-Potenzial, sich zu einer „Krypto-Apple“ bzw. einer Art „Weltcomputer“ zu entwickeln!