+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Der Bitcoin zwischen Anlageform und Zahlungsmittel!

Inhaltsverzeichnis

Trotz der weiterhin trüben Kurse und der Vielzahl an Ängsten und Risiken an den Kryptomärkten gibt es auch zahlreiche Indikatoren, die für eine weiterhin zunehmende Akzeptanz von Kryptowährungen bei institutionellen Investoren wie Banken, Family Offices, Vermögensverwaltern, Pensionskassen, Versicherungs- und Fondsgesellschaften sprechen. Eine vor kurzem veröffentlichte Studie von Arcane Resarch verdeutlich dabei eine Diskrepanz zwischen Privatanlegern, die sich zuletzt tendenziell auf der Verkäuferseite befanden und institutionellen Investoren, die teilweise ihre Positionen weiter aufstocken.

Professionelle Kapitalanleger haben die Kursrückgänge der letzten Monate beispielsweise dazu genutzt, ihre Positionen im Segment der Kryptowährungen über börsengehandelte Investmentvehikel (u.a. ETFs, ETPs, Trusts, Fonds) weiter aufzubauen. Deutlich werden hier die Nettomittelzuflüsse durch die Kennzahl BUM (Bitcoins under Management) die trotz der Marktverwerfungen wiederholt deutliche Zuwächse zu verzeichnen hatten.

Der Bitcoin zwischen Anlageform und Zahlungsmittel!

Das US-Unternehmen Block Inc. hat vor kurzem eine repräsentative Umfrage zu Kryptowährungen veröffentlicht. Diese basiert auf der Befragung von 9.500 Personen aus Amerika, Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Asien. Die Ergebnisse sind sehr interessant: Personen, die über ein höheres Einkommen verfügen, betrachten den Bitcoin als Anlageform.

Menschen, die über weniger Einkommen verfügen, sehen den Bitcoin als nützliches Zahlungsmittel. Weil er ihnen die Möglichkeit gibt, Gelder auf einem alternativen und sicheren Weg zu transferieren. Personen aus Staaten, die durch eine Hyperinflation belastet werden, sind deutlich optimistischer, was die Zukunft des Bitcoin anbelangt, als Menschen die in Ländern mit – bislang – relativ stabilen Geld- und Zahlungssystemen leben.

Fazit: für jede Bevölkerungsgruppe gibt es Anreize in Kryptowährungen zu investieren

Die Studie zeigt, dass Kryptowährungen sowohl für vermögende Personen als Anlageklasse und Wertaufbewahrungsmedium (store of value) ein großes Zukunftspotenzial aufweisen, als auch für ärmere Menschen als alternatives Geldsystem und Zahlungsmittel.