+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Binance: Changpeng Zhao (CZ) verliert mehr als 80 Mrd. USD

Inhaltsverzeichnis

Hinter der Blockchain-Technologie steht eine dezentrale, nicht manipulierbare Datenbank, welche Transaktionen in digitalisierten Blöcken transparent erfasst. Die einzelnen Transaktionen werden somit auf einer Vielzahl an Rechnern dezentral gespeichert. Die bekannteste Anwendung der Blockchain-Technologie ist die Kryptowährung Bitcoin. Alle Bitcoin-Transaktionen werden in derartigen Blöcken gesichert. Geschaffen werden neue Bitcoin durch das Lösen komplexer mathematischer Aufgaben. Dieser Prozess wird als „Mining“ bezeichnet.

Die Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie gehen weit über den Bitcoin hinaus. Die Blockchain-Technologie kann die Rolle traditioneller Banken und Finanzdienstleister und dadurch die gesamte Finanzbranche grundlegend verändern. Waren Transaktionen bisher fast ausschließlich durch die Vertrauensstellung von Banken und anderen Finanzdienstleistern als Zentralinstanz möglich, so kann in Zukunft eine Blockchain diese Rolle übernehmen. Auch im Bereich der Notenbanken.

2022 war ein ebenso ernüchterndes wie reinigendes Jahr für die Krypto-Industrie

Die meisten Kryptowährungen befinden sich schon seit mehreren Monaten im Sinkflug. So hat der Bitcoin-Kurs beispielsweise seit Beginn des Jahres etwa 60% an Wert verloren und befindet sich derzeit bei rund 17.000 US-Dollar. Ähnlich sieht es im Jahresvergleich für Ethereum aus.

Zu allem Überfluss meldete im November mit FTX eine der größten Krypto-Börsen Insolvenz an – in den darauffolgenden Wochen stellte sich heraus, dass das Unternehmen Kundengelder in Milliardenhöhe veruntreut hat und keine vertrauenswürdigen Finanzinformationen vorlegen kann. CEO und Firmengründer Sam Bankman-Fried wurde am 12. Dezember auf den Bahamas festgenommen und befindet sich bis zu seiner wahrscheinlichen Auslieferung an die USA in Polizeigewahrsam.

Grafik: Das sind die größten Verlierer des Krypto-Crashs

Changpeng Zhao (CZ) von Binance verliert mehr als 80 Milliarden US-Dollar

Sam Bankman-Fried gehörte vor dem Einbruch des Krypto-Marktes zu den reichsten Blockchain-Milliardären weltweit. Nur Binance-Gründer Changpeng Zhao erwirtschaftete mehr durch Kryptowährungen. Dementsprechend hoch ist auch der Verlust der beiden Geschäftsführer. Der Kryptcrash radierte laut der South China Morning Post ganze 82 Milliarden US-Dollar aus dem Vermögen des Binance-CEOs, Bankman-Fried verlor rund 23 Milliarden US-Dollar.

Coinbase-Chef Brian Armstrong muss Verluste von rund 4,7 Milliarden US-Dollar verkraften, das Vermögen von Gary Wang (FTX) und Chris Larsen (Ripple) ist um 1,7 respektive 1,3 Milliarden US-Dollar gesunken. Dennoch müssen die wenigsten dieser Krypto-Milliardäre um ihren Lebensstandard bangen. Für Sam Bankman-Fried sind die Zukunftsaussichten allerdings eher düster, weil ihm nach seiner Auslieferung in die USA eine lange Haftstrafe droht!

Bitcoin, Ethereum & Co.: In der Krise liegt die Chance – das Beste kommt erst noch!

Die größte Blase der Geschichte (Bonds/Anleihen) liegt nicht im Bereich der Kryptowährungen, sondern bläst sich derzeit aufgrund von steigenden Staatsausgaben und Zinsen innerhalb unseres konventionellen Geldsystems immer weiter auf. Die Welt befindet sich mittlerweile in einem Zeitalter der Digitalisierung, Dekarbonisierung und Deglobalisierung. Aus technologischer und ökonomischer Sicht ist diese Entwicklung gleichbedeutend mit einem der größten Transformationsprozesse in der Geschichte der Menschheit. Diese Rahmenbedingungen sind ein Nährboden für die in diesem turbulenten Jahr 2022 so stark gebeutelten Technologie-Aktien und Kryptowährungen.

Blockchain, Bitcoin, Ethereum und Co. sind dabei ein Gamechanger, ein Regelbrecher und eine neue Technologie, die einen revolutionären Einfluss auf die Welt haben wird und heute schon hat. Digitalisierung und Tokenisierung verändern alles was ist. Nutzen Sie deswegen jetzt die Gunst der Stunde und investieren auch Sie in die Digitalisierung und Tokenisierung rund um Bitcoin, Ethereum, Kryptowährungen, NFTs, Blockchain, Metaverse und FinTechs!