MenüMenü

Heute ist EZB-Tag: Bleibt der Euro schwach?

Hillary Clinton und Donald Trump haben sich in der Nacht im letzten Rededuell wieder gezofft, wieder wurde wenig über Inhalte gesprochen. Und wieder sehen die Zuschauer mehrheitlich Hillary Clinton vorne.

An den Finanzmärkten wirkt sich dies nicht aus, da sich an den Gegebenheiten nichts verändert hat. Dies könnte bei der heutigen EZB-Zinssitzung anders aussehen. Die Marktteilnehmer erwarten zwar auch keine Veränderungen, also keine Änderung der Geldpolitik, doch könnten die Aussagen von EZB-Chef Draghi für zumindest kurzzeitige Kursveränderungen sorgen. Unklar ist etwa, wie lange die milliardenschweren Anleihekäufe fortgeführt werden.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

EUR/USD: Der Euro bleibt auch am Morgen schwach.

Aufgaben vor EZB-Sitzung erledigen

Grundsätzlich halte ich bei solch wichtigen Terminen beim Traden gerne die Füße still – zumindest beim Kurzfrist-Trading. Der laufende Swing-Short-Trade im Währungspaar EUR/USD hat nun aber schon einen Teil seiner Pflicht erledigt, ein Teilgewinn wurde vor geraumer Zeit (grüner Kreis) vereinnahmt und der Stopp in die Gewinnzone (unterhalb des roten Kreises) nachgezogen.

Am Morgen bleibt der Euro jedenfalls schwach und ich platziere nun eine weitere Order für eine Teilgewinnmitnahme knapp oberhalb der 1,09er-Marke. Der Stopp für die Restposition wird, sobald die Unterstützung bei 1,0950 unterschritten wird, ein weiteres Mal nachgezogen. Dies muss im Vorfeld der EZB-Sitzung erfolgen, denn es könnte heute sehr volatil werden – je nachdem, ob Mario Draghi Überraschungen auffährt oder nicht.

  • Tagestendenz EUR/USD: wegen EZB-Sitzung keine Tendenz
  • Widerstände: 1,10, 1,11, 1,12, 1,1270/80, 1,13, 1,1325, 1,1340

  • Unterstützungen: 1,0950, 1,09,1,0825, 1,08, 1,07

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.