MenüMenü

EUR/USD: Teilgewinn eingestrichen

Die Inflation geht nach langer Zeit wieder etwas zurück. Damit nimmt der Druck auf die EZB ab, sich bald von der ultra-lockeren Geldpolitik zu verabschieden.

Der Euro bleibt somit dann auch in seiner Korrekturphase, die mit dem erfolglosen Ansteuern des mittelfristigen Abwärtstrends (rote Linie) begann.

Wie vergangene Woche geschrieben, habe ich bei 1,07 einen Teilgewinn mitgenommen. Der Stopp für die Restposition wurde anschließend leicht in die Gewinnzone nachgezogen. Hier brennt nichts mehr an!

Das zweite Kursziel, an dem ich einen weiteren Teilgewinn realisieren möchte, liegt bei 1,0630.

Auch wenn es nach sehr schwachen Tagen zu Wochenbeginn möglicherweise eine kleine Gegenbewegung geben könnte, so erwarte ich noch in dieser Woche das Erreichen des nächsten Kursziels.

Dann wird sich zeigen, ob die Euro-Bullen komplett unter die Räder kommen, oder eine längere Seitwärtsphase – von 1,06 bis 1,08 – folgt.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro (004)

EUR/USD: Der Euro korrigiert seit dem Scheitern am starken Widerstandsbereich um 1,0860/1,09.

Jackson Hole – kurzfristiger Volatilitätsanstieg für EUR/USD?Am heutigen Tag kommt Mario Draghi auf die Bühne und spricht. Muss man jetzt Angst haben, wenn man eine offene Position hat? › mehr lesen

Ganz entspannt

Nach dem mustergültigen Short-Einstieg und dem Einfahren des Teilgewinns, gibt es vorerst nichts zu tun. Die Order für die zweite Teilgewinnmitnahme liegt im Markt und der Stopp für die Restposition wurde auch schon in die Gewinnzone nachgezogen.

Nun beginnt also das Wohlfühl-Trading. Es geht nur noch um die Höhe des Gewinns.

Heute stehen einige wichtige Konjunkturdaten-Veröffentlichungen auf der Agenda, doch können wir diese, und deren Auswirkungen auf den Wechselkurs, ganz entspannt verfolgen.

  • Tagestendenz EUR/USD: abwärts
  • Widerstände:1,0685/ 1,07, 1,0775/1,08, 1,0860, 1,0875, 1,09, 1,0950
  • Unterstützungen: 1,0630, 1,06, 1,0520/ 1,0480, 1,04

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
till-kleinlein3
Till Kleinlein

Till Kleinlein wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert und entschied sich deshalb, den Schwerpunkt seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften auf Bank & Börsenwesen zu setzen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Till Kleinlein. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz