MenüMenü

EUR/USD: Starke Widerstände voraus

Wie erwartet hat die amerikanische Notenbank gestern die Zinsen um 25 Basispunkte erhöht. In der Pressekonferenz bestätigte dann Fed-Chefin Yellen, dass es in 2017 noch zwei weitere Zinsanhebungen geben könnte.

Einige Marktteilnehmer hatten zuletzt sogar mit drei weiteren Zinsschritten bis zum Jahresende gerechnet. Der Markt feiert das Festhalten an der vorsichtigen Straffung der Geldpolitik.

Der Aktienmarkt kann zulegen, der US-Dollar gibt gegenüber dem Euro nach.

Mit dem kleinen Kurssprung nähert sich die europäische Gemeinschaftswährung nun nicht nur dem Jahreshoch, sondern auch der mittelfristigen Abwärtstrendlinie.

Statt der Parität, die von vielen Experten bald gesehen wurde, geht es aktuell um ganz andere Kursregionen.

Dennoch: Solange die EZB weiter keine Anstalten macht, den Leitzins anzupassen, und damit die Schere gegenüber der US-Geldpolitik immer weiter auseinandergeht, ist das Kurspotenzial des Euro nach oben begrenzt.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro (004)

EUR/USD: Der Euro profitierte von den Yellen-Aussagen nach der Fed-Entscheidung.

Warten muss man können

Sofern meine Indikatoren nicht gegen einen Short-Einstieg sprechen – u.a. können diese mir eine kurzfristige Überkauftsituation andeuten- , ist folgendes denkbar: Auf engstem Raum treffen gleich drei wichtige Kurshürden aufeinander.

Das Zwischentief bei 1,0850 aus dem Oktober, das Zwischenhoch bei 1,0870 aus dem Dezember und um 1,09 verläuft gegenwärtig die mittelfristige Abwärtstrendlinie.

Schwer vorstellbar, dass der Euro mit dem ersten Anlauf über diese breite Widerstandszone klettern kann.

Mein Köder ist ausgeworfen, jetzt gilt es zu warten – übrigens eine Eigenschaft, die ein Trader unbedingt haben muss.

Eine weitere Einstiegsvariante, die etwa dann aktiviert wird, wenn der Euro schon vor Anlaufen der Widerstände abdrehen sollte, wird heute noch nicht diskutiert.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts/ aufwärts
  • Widerstände: 1,0770/75, 1,08, 1,0850, 1,0870
  • Unterstützungen: 1,07/1,0685, 1,0630, 1,06, 1,0520/1,05, 1,0480, 1,04
Virtual ethereum digital currency consist of binary code

Der digitale Euro - Computergeld statt Bares!Am 14. Juli 2021 stellte die Europäische Zentralbank EZB den digitalen Euro offiziell vor. In einem neuen Buch mit dem Titel "Der digitale Euro" geht die UNO-Denkfabrik Diplomatic Council der Frage nach der Zukunft des europäischen Digitalgeldes nach. › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz