MenüMenü

EUR/USD: Draghi pusht den Euro

Gestern noch schrieb ich vom langweiligen Markt derzeit, heute sieht die Börsen-Welt schon wieder ganz anders aus. Genau das macht die Börse so spannend. Jederzeit kann die Marktstimmung kippen, jederzeit können sich neue Trading-Chancen ergeben.

Doch nicht immer ergibt sich daraus natürlich ein Gewinn.

Mein Short-Trade im Währungspaar EUR/USD wurde gestern ausgestoppt, als die 1,13er-Marke zurückerobert werden konnte. Schwamm drüber! Auch wenn er zuvor zweimal in die Nähe der Teilgewinnmitnahme abtauchte, jetzt muss ich dann doch einen Verlust verbuchen.

Dies gehört zum Traden dazu, ist aber leicht zu verkraften, denn dies war in diesem Handelsjahr mein erster EUR/USD-Swing-Trade, der keinen Gewinn einbrachte – die EUR/USD-Trades bekommen Sie hier immer präsentiert.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro (006)

EUR/USD: Draghi-Aussagen verhalfen dem Euro zu einem steilen Anstieg.

Schlecht für den Aktienmarkt

Was aber hat den Euro gestern derart in die Höhe schnellen lassen? EZB-Chef Draghi hat seine veränderte Einstellung zu Deflation und Inflation präsentiert und damit einen Kurswechsel bei der Geldpolitik nicht ausgeschlossen. Schlecht für den Aktienmarkt, gut für den Euro.

Die eingetrübte Wirtschaftswachstumsaussicht der USA hat dann dem Ganzen noch das Krönchen aufgesetzt. Der IWF (Internationale Währungsfonds) zweifelt an den Wachstumszielen der Trump-Regierung.

Natürlich konnte das den angeschlagenen US-Dollar nicht stärken, sondern schwächte ihn zusätzlich. Die Folge: die 1,13er-Marke konnte so auch nachhaltig nach oben überwunden werden.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts/ aufwärts
  • Widerstände: 1,1365, 1,14, 1,1420/30, 1,15, 1,16
  • Unterstützungen: 1,13, 1,1265/85, 1,12, 1,11, 1,10

 


Jetzt gratis Buch bestellen
Nur für kurze Zeit !
Der Investor-Verlag schenkt Ihnen das brandneue Buch "Reich mit Kryptowährungen".


Erfahren Sie wie Sie:

  • große Gewinne erzielen
  • Verluste vermeiden
  • von den Profis lernen
Zur Gratis-Aktion "Reich mit Kryptowährungen"
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Till Kleinlein. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz