MenüMenü

EUR/USD: Die 1,11er-Marke kann kommen

Der Euro verliert weiter gegenüber dem US-Dollar, hat nun die obere Begrenzungslinie des Aufwärtstrendkanals angesteuert. Sollte diese Linie nicht als Unterstützung dienen, dann wird es sehr schnell zur Kontaktaufnahme mit der runden 1,11er-Marke kommen.

Hier wartet meine Teilgewinnmitnahme-Order seit geraumer Zeit auf Ausführung – den Trade konnten Sie hier wie gewohnt mitverfolgen.

Es bleibt also dabei: Seit der US-Leitzinserhöhung wird der US-Dollar stärker und trotzt der Trump-Diskussionen und der einen oder anderen Enttäuschung bei US-Konjunkturdaten, fehlen derzeit einfach die Argumente, warum der Euro wieder gegenüber dem Greenback zulegen sollte.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro (006)

EUR/USD: Der Euro nähert sich wieder der 1,11er-Marke.

Schwieriges Live-Trading

Kommt es zur Teilgewinnmitnahme, dann wird der Stopp für die Restposition in die Gewinnzone nachgezogen. Das ist der Plan: Jetzt muss nur noch der Markt mitspielen. Das Wetter spielt nicht so recht mit. Bei der aktuellen Hitze zu traden, ist nicht einfach.

Noch schwieriger wird es, da ich heute gegen Abend ein Live-Trading-Webinar abhalten werde. Hoffe nur, dass die Teilnehmer kurzentschlossen nicht doch noch einen Biergartenbesuch bevorzugen.

Doch wenn man etwas will – beispielsweise ein erfolgreicher Trader zu werden – , dann müht man sich für dieses Ziel unabhängig der Widerstände, die sich einem in den Weg legen. Ist letztlich wie beim Spitzensport: Die Tüchtigen kommen an die Spitze, nicht unbedingt die mit dem größten Talent.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts/ abwärts
  • Widerstände: 1,12, 1,1265/85, 1,13, 1,14, 1,15
  • Unterstützungen: 1,11, 1,10, 1,0950, 1,09

Jackson Hole – kurzfristiger Volatilitätsanstieg für EUR/USD?Am heutigen Tag kommt Mario Draghi auf die Bühne und spricht. Muss man jetzt Angst haben, wenn man eine offene Position hat? › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten