MenüMenü

EUR/USD: Der Stopp wurde erneut nachgezogen

Es sind einmal wieder Aussagen der Währungshüter, die den Markt bewegen. Fed-Chefin Yellen zeigt sich, wie schon zuvor einige Fed-Mitglieder, einer baldigen Zinserhöhung nicht abgeneigt.

Sofern sich Wirtschaft, Arbeitsmarkt und Inflation wie erwartet entwickle, könnte  die amerikanische Notenbank also erneut den Leitzins anheben. Eigentlich eine Message, die den US-Dollar stärken sollte, da dieser dann noch attraktiver für Anleger wird.

Die Ankündigung erhöht aber auch den Druck auf EZB-Chef Draghi. Bei seit einiger Zeit steigender Inflation und steigenden Zinsen in anderen Währungsräumen kann die EZB kaum noch eine Nullzinspolitik rechtfertigen.

Diese Interpretation setzte sich bei den Marktteilnehmer mit der Yellen-Rede am Freitag durch und so kam es dann zum forschen Anstieg der europäischen Gemeinschaftswährung.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro (004)

EUR/USD: Der Euro profitierte von der Yellen-Rede am Freitag.

Keine charttechnische Veränderung

Jetzt muss sich aber auch zeigen, ob es charttechnisch zu einer Veränderung kommt. Zum einen hat die Unterstützungszone um 1,0520/ 1,05 ein weiteres Mal gehalten, zum anderen hat aber auch die Widerstandszone um 1,0630 ihren Dienst verrichtet.

Aus Sicht der Charttechnik hat sich somit, auch mit der Yellen-Rede, nichts verändert.

Wie am Freitag vermerkt, habe ich den Stopp für die Restposition mit dem kurzzeitigen Unterschreiten der 1,05er-Marke weiter in die Gewinnzone nachgezogen. Der Stopp liegt knapp oberhalb der jüngsten Hochs – also oberhalb des Widerstandsbereichs um 1,0625/30 (konkreter darf ich hier nicht werden).

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts/ abwärts
  • Widerstände: 1,06, 1,0630, 1,0685/1,07, 1,0770/75, 1,08
  • Unterstützungen: 1,0520/1,05, 1,0480, 1,04
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.