MenüMenü

Dieser Milliardär wettet Hunderte Millionen auf Bitcoin

Er ist der Mitgründer des Bezahldienstes Paypal und hat schon vor Jahren auf die Legalisierung von Cannabis in den USA gesetzt. Milliardär Peter Thiel zählt zu den größten und bekanntesten Investoren in Silicon Valley. Der 50-Jährige hat seit Jahrzehnten ein Gespür für außergewöhnliche Startup-Unternehmen mit hohem Potenzial und guten Geschäftsmodellen. Mit seinen Anlagen, wie beispielsweise auch dem frühen Einstieg bei Facebook, hat er ein Vermögen verdient.

Jetzt setzt Thiel mit seiner Venture Capital Firma „Founders Fund“ offenbar auf eine Fortsetzung der Bitcoin-Rallye. Wie das Wallstreet-Journal berichtet, halte Thiel Bitcoins im Wert von einigen Hundert Millionen Euro. Das Blatt beruft sich dabei auf einen Insider. Der Milliardär will sich verständlicherweise bislang nicht zu dem Bericht äußern. Wann er bei der Digitalwährung eingestiegen ist, ist ebenfalls unklar.

Riecher für Trends und lukrative Investments

Peter Thiel wurde in Frankfurt am Main geboren und ist mit seinen Eltern im Alter von einem Jahr in die USA ausgewandert. Nach dem Studium arbeitete er als Derivate-Händler bei der Credit Suisse. Vier Jahre später, im Alter von knapp 30 Jahren startete Thiel seinen ersten eigenen Fonds.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
thomas-schwarzer
Thomas Schwarzer

Thomas Schwarzer ist ein Wirtschafts- und Börsenexperte mit ausgeprägter Erfahrung im Wirtschafts- und Börsenjournalismus.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Thomas Schwarzer. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz