MenüMenü

Bitcoin auf Rekordkurs dank Elon Musk

Der Bitcoin geht dieser Tage durch die Decke. Die Kryptowährung erreichte mit gut 39.000 Euro oder über 47.300 US-Dollar zuletzt neue Rekordwerte – dank freundlicher Unterstützung von Elon Musk.

Der Tesla-Chef hatte bereits vor einigen Wochen für Bewegung beim Bitcoin gesorgt, als er lediglich den Hashtag „Bitcoin“ kommentarlos bei Twitter postete. Musk selbst, mittlerweile reichste Einzelperson der Welt, hat unlängst Milliarden in die Kryptowährung investiert. Sein Tweet ließ den Kurs in die Höhe schnellen – und vermehrte somit zugleich Musks eigenes Vermögen.

Bitcoin als Zahlungsmittel?

Nun ließ Tesla verlautbaren, Bitcoin in einer nicht näher definierten Zukunft als Zahlungsmittel akzeptieren zu wollen, was den Kurs wiederum befeuerte. Krypto-Fans sehen in der digitalen Währung eine moderne Alternative zu physischem Gold. Diese Ansicht basiert nicht zuletzt aufgrund der Parallele der faktischen Begrenzung: So wie es nur ein limitiertes Goldvorkommen auf dem Planeten gibt, haben sich die Bitcoin-Erfinder festgelegt, die Menge auf 21 Millionen virtuelle Münzen zu begrenzen.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz