MenüMenü

Drei Schwarze Krähen bringen Unheil

Die Kerzenformation der Three Black Crows (Drei Schwarze Krähen) erscheint beim Aktienhandel nicht sehr oft, aber wenn dieses bärische Signal auftritt, sollte man auf der Hut sein. Krähen deuten schließlich Unheil an, und deswegen ist sofort klar, was die Three Black Crowes ankündigen.

Three Black Crows: Erkennungsmerkmale

Diese Kerzenformation bezieht sich auf drei Krähen, die auf einem hohen Baum sitzen. Wenn die erste schwarze Krähe bzw. die erste schwarze Kerze erscheint, ist ihr Vorhersagewert am größten, wenn diese Kerze unter dem Kerzenkörper der letzten Kerze schließt.

Three Black Crows Formation

 

Danach folgen noch zwei weitere schwarze Kerzen (bzw. Tage, deren Schlusskurse unter den Eröffnungskursen liegen). An jedem dieser Tage hat es den Anschein, als ob die Aktie ihre bisherige Stärke wiedererlangt hat, da die Aktie an jedem dieser Tage höher eröffnete, als sie am Vortag geschlossen hatte.

Aber zum Ende der Handelssitzung konnten die Verkäufer wieder die Kontrolle zurückgewinnen, sodass die Aktie zum Schlusskurs ein neues Tagestief entwickelte.

Drei Schwarze Krähen richtig einschätzen

Beim Erscheinen dieser Kerzenformation sollte ein Trader der Versuchung widerstehen, eine Short-Position zu beziehen, da die entsprechende Aktie bereits überverkauft ist.

Die bessere Lösung wäre vielmehr, die Aktie aufmerksam zu beobachten. Wenn es zu einer schwachen Kurserholung kommt und der Markt dann Kursschwankungen zeigt, könnte in den meisten Fällen eine Short-Position angebracht sein, die der Sicherheit halber mit einem Stopp über dem Hoch der ersten schwarzen Kerze dieser Formation abgesichert werden sollte.

Wichtig ist der 4. Handelstag

Beachten Sie die Lunten der drei schwarzen Krähen, die alle sehr kurz oder mitunter überhaupt nicht vorhanden sind. Trotzdem sollten Trader immer darauf achten, was am vierten Tag geschieht, nachdem sich diese Kerzenformation gebildet hat.

Da während der drei schwarzen Kerzen beträchtliche Glattstellungsverkäufe stattfanden, könnte es sich um einen überzogenen Kursrückgang handeln. Wenn sich jedoch das negative Kursmuster auch am fünften Tag fortsetzt, ist zu vermuten, dass der Kursverfall weitergeht.

Three Black Crows im Chart erkennen

Der Chart der Macromedia-Aktie (MACR) bezieht sich auf den Zeitraum, als Macromedia von Adobe Systems, Inc. übernommen wurde.

Während dieser Zeit erholte sich die Aktie und stieg ab ihrem letzten Tiefstkurs Ende April von 32,68 Dollar Anfang Juni auf den Höchstkurs von 44,67 Dollar. Dann wurde sie wieder schwächer, entwickelte jedoch genau über dem Kurs von 42,50 Dollar eine Unterstützung. Beachten Sie die lange schwarze Kerze, die etwa zehn Tage nach Beginn des Kursrückgangs auftrat; ihre Lunte reichte bis zum Kursbereich von 40 Dollar, der eine wichtige Unterstützung darstellte.

Three Black Crows Formation im Chart der Macromedia Aktie vom Juli 2005

Quelle: StockCharts.com, Abbildung: Macromedia

Einige Tage danach entwickelte sich genau über dem Kursbereich von 40 Dollar die erste Kerze der Formation Three Black Crows. Die zweite Kerze dieser Formation führte zu einem Kursverlust bis 38 Dollar. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte die MACR-Aktie, die außerdem stark überverkauft war, einen Kursverlust von fast vier Dollar zu verbuchen, der sich in drei Tagen vollzogen hatte.

Die überverkaufte Situation könnte überwunden werden, wenn sich entweder ein Aufwärtstrend oder eine Seitwärtsbewegung einstellt, und in diesem Fall entwickelte sich in den folgenden vier Tagen ein trendloser Markt. Schließlich kam es zu einem Test des Kursbereichs von 35 Dollar, bevor ein kurzfristiger Tiefpunkt entstand.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Börsenwissen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.