MenüMenü

Taiyuan: Die Welthauptstadt der Überwachung!

Das europäische Parlament hat gegen den Einsatz von Gesichtserkennungssoftware im öffentlichen Raum abgestimmt. Damit ist das Thema, was Datenschützer weltweit beunruhigt hat vorerst vom Tisch. Die Abgeordneten fordern außerdem ein Verbot privater Gesichtserkennungsdatenbanken, wie sie von dem umstrittenen US-Unternehmen Clearview AI verwendet werden. Das Parlament unterstützt zudem ein Verbot KI-basierter Social-Scoring-Systeme, welche die Vertrauenswürdigkeit der Bürger auf der Grundlage ihres Verhaltens bewerten. Diese finden beispielsweise in China bereits Verwendung.

Zwar ist der Entschluss des Parlaments ein großer Schritt in Richtung Datenschutz und Bewahrung der Privatsphäre der Bürger in Europa, dennoch nimmt die stetige Überwachung im öffentlichen Raum weiterhin zu. Wie die nachfolgende Statista-Grafik zeigt, verfügen nur zwei Städte weltweit laut Comparitech über eine flächendeckendere Videoüberwachung als London, Taiyuan und Wuxi, beide in China gelegen.

dos_12.10.2021

Videorepublik China: Der totale Überwachungsstaat!

Der Vollständigkeit halber muss hier gesagt werden, dass die Volksrepublik 18-mal in den Top 20 der am stärksten überwachten Großstädte der Welt auftaucht. Indes schafft es die britische Hauptstadt mit 73,3 Kameras je 1.000 Einwohner auf den dritten Platz und schlägt damit unter anderem auch die chinesische Hauptstadt Peking.

Erst an 50. Stelle findet sich Berlin. In der Bundeshauptstadt überwachen demnach rund 22.289 Kameras den öffentlichen Raum – das sind 6,3 je 1.000 Einwohner. Damit ist die CCTV-Abdeckung dort deutlich niedriger als in Moskau, aber höher als in New York. Im Vergleich zum Vorjahr hat die flächendeckende Überwachung allerdings deutlich zugenommen – innerhalb eines Jahres wurden in Berlin knapp 4.800 zusätzliche Kameras installiert.

Schützen Sie Ihre Daten und investieren Sie in Cybersecurity-Aktien!

Vor den gefährlichen Rahmenbedingungen im Hinblick auf die boomende Internet-Kriminalität müssen Sie dem Schutz Ihrer Daten eine exorbitant hohe und fortlaufende Aufmerksamkeit widmen. Werden Sie sich bitte bewusst: Daten sind wertvoll, Daten sind Währungen, Daten sind die Goldminen des 21. Jahrhunderts!

Praxisnahe Vorsorge-Empfehlungen zeige ich Ihnen fortlaufend in meiner Rubrik „Datenschutz & Privatsphäre“. Darüber hinaus gilt es nicht nur die Risiken zu kennen und zu reduzieren, sondern auch die Chancen proaktiv zu nutzen. Durch Investments in Cybersecurity-Aktien.

Cyberkriminalität: Schlag gegen Online-Anlagebetrüger!Die Staatsanwaltschaften Göttingen und Rostock führen seit fast zwei Jahren gemeinsam mit den Ermittlern der ZKI Braunschweig und der KPI Rostock zwei Ermittlungsverfahren gegen mehrere Beschuldigte. Den Beschuldigten wird zur Last gelegt, über verschiedene Internetplattformen vermeintliche Geschäfte mit Finanztransaktionen im Bereich sogenannter Differenzkontrakte (CFD = Contract for Difference) angeboten zu haben. › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
miller01
Markus Miller

Markus Miller ist ein gefragter Experte, wenn es um das komplexe Thema internationale Vermögensstrukturierung und die globale Steuerung von Vermögenswerten geht.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz