MenüMenü

ThyssenKrupp-Aktie: Aufteilungsfantasie und Kursfeuerwerk

Herzlich willkommen zu Ihrem Mick Knauff Daily kurz vor dem Wochenende. Am Mittwoch tagte in Übersee wieder einmal die Federal Reserve. Dass Jerome Powell dabei die Zinsen auf 2 bis 2,25% angehoben hat, war den Marktteilnehmern eigentlich schon vorher klar. Da stellt sich jetzt nur die Frage, gibt’s im Dezember einen weiteren Zinsschritt oder wird das Thema doch auf das Jahr 2019 verschoben? Schlussendlich wollen die Amerikaner ein Zinsniveau von 3% erreichen, das aber ruhig, langsam und behutsam, ohne die Märkte in Aufruhr zu versetzen.

Positiv aufgefallen ist mir in dieser Woche natürlich ThyssenKrupp. Am gestrigen Dienstag ist die Aktie des Industrie-Riesen teilweise um 10% nach oben geschossen. Grund: Der Konzern will sich aufteilen: einmal in die Stahl- und einmal in die Nicht-Stahl-Sparte. Das könnte eine durchaus interessante Restrukturierungs-Story werden. Sollte die Aufspaltung gelingen und ThyssenKrupp am Ende auf zwei gesunden Beinen stehen, würde dass der Aktie vermutlich ordentlich einheizen.

Alles Weitere dazu und Neues zur Dt. Lufthansa, Wirecard, Hella und Hornbach erfahren Sie jetzt in meinem aktuellen Video für Sie.

Deutsche-Telekom-Aktie: Tagsüber praktisch ohne BewegungZum Börsenschluss am Mittwoch notierte das Papier des Telekommunikationsspezialisten bei einem Kurs von 15,32 €, ein Minus von 0,71 % verglichen mit dem Vortagesschlusswert. Auch diese Woche erzielt die Deutsche-Telekom-Aktie ähnliche Werte… › mehr lesen

PS: Explosion am 26.10.18: Warren Buffett sagt ganz klar: „Diese Auto-Aktie ist besser als Tesla!” Hier klicken und meinen aktuellen Sonderreport „Der neue Auto-Champion! Die 1.865,06%-Aktie!” jetzt GRATIS lesen.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Mick Knauff 72 04
Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Mick Knauff. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz