MenüMenü

Italiens Target2 Schulden steigen auf 432 Milliarden Euro

Italiens Target2 Defizit liegt aktuell bei 432 Milliarden Euro – ein neuer Rekordwert. Gleichzeitig ist das Vertrauen der Italiener in das Bankensystem auf dem niedrigsten Stand seit langem. Das Land ist eine tickende Zeitbombe im Herzen Europas… könnte Italien schon bald den Kollaps der Eurozone auslösen?

Deutschland liefert Waren auf Pump

Target2 steht für Trans-European Automated Real-Time Gross Settlement System, also ein gesamteuropäisches Clearingsystem. Über dieses System haben südeuropäische Schuldner Waren im Milliardenwert von Deutschland bezogen… ohne dafür nur einen Cent zu bezahlen.

Das ganze funktioniert folgendermaßen: Italien importiert Waren aus Deutschland. Deutschland erhält aber im Gegenzug keine Waren oder sogar Geld. Alles was Deutschland für die gelieferten Waren erhält, ist ein Schuldschein der italienischen Kommerzbanken an die italienische Zentralbank. Diese wiederum steht für die Kreditsumme grade.

Italien hat inzwischen einen neuen Rekordwert von 432 Milliarden Euro dieser Target2 Schulden angehäuft. Wenn das Land die Eurozone verlassen sollte, dann würden diese Kredite allesamt platzen. Andere europäische Länder müssten für den Schaden gerade stehen, gewichtet nach ihrem Anteil am BIP der Europäischen Union. Deutschland würde als größter Beitragszahler der EU also größtenteils auf dem Schaden sitzen bleiben.

Target2 Schulden explodieren – Vertrauen in Banken sinkt immer mehr

In Italien explodieren nicht nur die Target2 Schuldenberge. Gleichzeitig hat die Bevölkerung immer weniger Vertrauen in das marode Bankensystem. Nur 16% aller Italiener trauen noch ihren Kommerzbanken. Das Vertrauen in die italienische Zentralbank ist auf 24% geschrumpft.

Der Grund dafür liegt auf der Hand. In Italien tobt ein Bankenkrise, die Regierung musste dieses Jahr bereits drei Banken mit Steuergeldern vor dem Kollaps bewahren. Die Bürger Italiens haben daher kaum noch Vertrauen in die eigenen Banker und Politiker.

Italexit würde die Eurozone endgültig zerreißen

Bei der nächsten Nationalwahl im Frühjahr 2018 könnte das Establishment eine Ohrfeige erhalten. Denn EU-kritische Parteien wie die Lega Nord und die Fünf-Sterne Bewegung werden in Italien immer beliebter. Letztere haben bereits angekündigt, ein Referendum zum Austritt Italiens aus der EU abzuhalten.

Nach dem Austritt Großbritanniens wäre Italien die drittgrößte Wirtschaftsmacht in Europa. Wenn auch Italien der EU den Rücken zudreht, würde dies die Eurozone endgültig auseinander reißen. Deutschland würde dann nicht nur auf den offenen Target2 Krediten sitzen bleiben… es droht außerdem ein Kollaps der europäischen Wirtschaft. Und bereits nächstes Frühjahr könnte Italien der Auslöser dafür sein.

Die meisten Anleger würde ein Kollaps der Eurozone völlig unvorbereitet treffen. Gehören SIE nicht dazu!

 


Jetzt gratis Buch bestellen

Nur für kurze Zeit !

Der Investor-Verlag schenkt Ihnen das brandneue Buch "Reich mit Kryptowährungen".


Erfahren Sie wie Sie:

  • große Gewinne erzielen
  • Verluste vermeiden
  • von den Profis lernen


Zur Gratis-Aktion "Reich mit Kryptowährungen"


© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten