MenüMenü

gamescom Köln: Die neuesten Trends aus der digitalen Spielewelt

Hierzulande gibt es eine stetig wachsende Heerschar von Spielefanatikern, die sich immerhin trendbedingt von der Xbox wegbewegen und inzwischen lieber unterwegs am Smartphone spielen. Was für ein Markt!

Hunderttausende Besucher auf der gamescom

Lassen Sie uns auf der gamescom in Köln vorbeischauen, die ihre Pforten für das breite Publikum noch bis morgen (Samstag, 26.08.) geöffnet hat. Bis dahin können Sie dort alle Neuheiten, die der Spielemarkt zu bieten hat, bewundern und ausprobieren.

Übrigens ein Tipp vorab: Wenn Sie das Mekka der Spielefans in der Rheinmetropole selbst besuchen wollen, dann können Sie sich über Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Besonderheiten informieren.

Zur gamescom 2017 in Köln pilgern wieder Hunderttausende Besucher und Spielefans. Das Motto lautet „Einfach zusammen spielen“. Eröffnet wurde Europas Leitmesse der digitalen Spielekultur am Dienstag von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der eSport. Leider kann ich Ihnen hier nicht alle Neuheiten und Finessen der sich rasant entwickelnden virtuellen Spielewelt vorstellen.

Werfen wir stellvertretend wir einen Blick auf drei ganz besondere Erlebnisse aus dem brandheißen Spielemarkt, bei denen vor allem der Kick und der sportliche Effekt nicht zu kurz kommen. Hier die Kurzversion der Erlebnisse der ersten Spieletester auf der Messe:

VR-Thriller Transference: Live-Thrill total

Im Psychothriller „Transference“ versucht man, die Erinnerungen von „Walter“ aufzufrischen. Dabei ist vieles nicht so wie es scheint. Zeitstränge verschwinden und was gerade noch da war, ist im nächsten Moment verschwunden.

Die Virtual Reality-Experience schickt den Spieler auf einen ganz speziellen Trip: Man bewegt sich zwischen Anspannung und Schock-Momenten weiter, um die geheimnisvollen Geschehnisse aufzuklären.

Dabei versinkt der Spieler zunehmend in der virtuellen Welt, was womöglich auch daran liegt, dass die Controller in der Spielumgebung zu zwei Händen werden – man greift nach Dingen, öffnet Schränke oder dreht sogar Schlüssel im Schloss, um Türen zu öffnen.

Transference ist somit wohl für jeden, der einen Thriller wahrhaftig erleben will, wärmstens zu empfehlen.

Neuer PS-Controller für den eSport

200.000 Stück hat BigBen Interactive von seiner ersten Version des Controllers für die PS4 verkauft. Nun folgt im September die zweite Variante, die speziell für den eSport ausgelegt ist.

So fallen beim neuen Revolution Pro Controller die Makro-Tasten weg, im eSport sind Makros verboten. Die Tasten sind weiterhin frei belegbar.

Außerdem freuen sich die Fans: Der neue Controller ist nun endlich PC-kompatibel. Dabei hat man auch an die Mac-User gedacht. Der Revolution Pro wird weiterhin kabelgebunden bleiben.

Auch hier ist der eSport Maßgabe: Controller müssen bei der sportlichen Betätigung schließlich ohne Verzögerung funktionieren.

Laut Aussagen von Testern auf der Messe fühlt sich das erste Hands-on gut an. Der Controller liegt demnach gut in der Hand und hat ein angenehmes Gewicht. Dass er immer noch aussieht wie ein Xbox-Controller wird wahrscheinlich weiterhin die Fans spalten.

Übrigens: Der Controller kostet knapp 130 Euro und ist in verschiedenen Farben erhältlich.

König-&-Bauer-Aktie verliert minimalDie König-&-Bauer-Aktie setzte ihre Abwärtsbewegung fort und musste heute wieder Verluste machen. Im Vergleich zum Vortageskurs von 60,90 € erlebte der Wert keine nennenswerte Änderung und notierte zuletzt mit 60,80 € (Stand:… › mehr lesen

Spielfluss des neuen FIFA 18 kann nicht restlos überzeugen

Nun noch zu den Fußballfans: Das neueste Fußball-Simulationsspiel aus dem Hause Electronic Arts (EA) wirkt laut Aussagen von Spieletestern im Spielfluss auf den ersten Blick etwas langsamer als dessen Vorgänger.

Dennoch sind die Bewegungen rund und die Spieler lassen sich vernünftig steuern. „Es fühlt sich dennoch nicht wirklich neu oder realistischer an“, bemängelt ein FIFA-Anhänger. Ein paar alte Schwächen erkenne man ebenfalls bereits jetzt.

Demnach sehen manche Torwart-Paraden ebenso unwirklich aus wie die vielen monoton klatschenden Fans im Stadion. Alte Fehler, die EA da macht, und die in der Vergangenheit bereits des Öfteren kritisiert worden waren. Ein enttäuschter Testspieler: „Sorry, EA – ich habe mehr erwartet.“

So kann´s gehen, die einen sind hoch zufrieden, gethrillt und geflasht von den Neuheiten, die anderen hätten sich noch mehr Realitätsnähe gewünscht. Nun, ich muss zugeben, dass ich persönlich nicht viel am Hut habe mit Computerspielen.

Dennoch fasziniert mich die hochkarätige Entwicklung der Spiele mit ihren Figuren und das immer stärkere Gefühl der reellen Wahrnehmung, wenn ich mal bei meinen Kindern im Vorbeigehen auf den Bildschirm schaue.

Man muss eben mit der Zeit gehen – und die spricht eindeutig für das riesige Potenzial des weltweiten Spielemarkts.

Ganz klar stecken hinter dem gigantischen Spielemarkt jede Menge Profiteure, die ein Stück vom Kuchen abbekommen wollen und werden.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

 


Gratis Aktion - testen Sie unser Buch

Die wichtigsten Geheimnisse und Grundlagen erfolgreicher Krypto-Trader.

Nur für kurze Zeit verschenken wir die Bibel des Krypto-Tradings. Verraten Sie uns wie Ihnen das Buch gefallen hat?

Aus diesem Grund möchte ich Ihnen ein Buch zuschicken, wenn es Ihnen recht ist?! Darin fnden Sie alles was Sie wissen müssen, kompakt und leicht verständlich zusammengefasst!

Einfach HIER klicken und Ihr persönliches GRATIS*-Exemplar kann schon morgen bei Ihnen sein!

*zzgl. 4,95 Euro Versand- und Bearbeitungsgebühr, Angebot nicht in Österreich verfügbar


© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Martina Bisdorf. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz