MenüMenü

E-Mail aus Vietnam: Leichensäcke statt Jeans

Die Welt schaut auf Afghanistan, die dramatisch fallenden Umfragewerte der Union und die wieder steigenden Infektionszahlen. Da kann es leicht passieren, dass man andere Regionen der Welt völlig aus dem Blick verliert. Am Wochenende habe ich die E-Mail eines befreundenden deutschen Managers erhalten, der seit erfolgreich in Vietnam das Mode-Unternehmen Dawn Fashion leitet. Ich gebe Ihnen an dieser Stelle seinen ebenso berührenden wie schonungslosen Bericht aus einem Land weiter, das ich selbst mehrfach bereist habe.

Von Hilflosigkeit über Trauer bis Wut

Diese Woche war für mich wieder mal eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Von Hilflosigkeit bis „Jetzt-erst-recht“, von Trauer bis Genugtuung, von Sorge bis Wut. Während in Deutschland und Europa die Impfkampagnen ins Stocken geraten und Dosen weggeschmissen werden, sterben in Vietnam Menschen, die keinen Zugang zur Impfung bekommen.

Kind

Das Militär übernimmt

Freitag letzter Woche wurden Gerüchte laut, dass das Militär die Notversorgung der Haushal-te übernimmt und Menschen ihre Häuser/Wohnungen nicht mehr verlassen können. Die Fol-ge waren Panikkäufe und überfüllte Märkte, bis von offizieller Stelle das Gerücht als Fake News abgekanzelt wurde. Und dann, am Montag, wird es doch offiziell. Absoluter Lockdown, das Militär übernimmt.

Leichensäcke statt Jeans

Wie zu erwarten, gibt es große Engpässe. Offiziell leben in Saigon ca. 9 Millionen Menschen, tatsächlich aber fast doppelt so viele. Die Zahlen von gestern sind ein erneuter Tiefschlag für die Moral und Folge der Massenansammlungen am Wochenende. Mai, unsere Factory-Managerin, muss seit 3 Tagen Leichensäcke nähen, die Krankenhäuser sind überfüllt und Vietnam weiterhin auf Impfspenden aus dem Ausland angewiesen.

Impfen rettet Menschenleben

Der steigenden Zahlen in Europa, die fehlende Impfmotivation oder sogar -gegnerschaft macht mich wirklich wütend. Jede ungenutzte Dosis spielt mit dem Leben ande-rer. Sei es der Nachbar, dein eigenes Kind oder ein Mensch in Vietnam, der nur unzureichend medizinisch versorgt werden kann und um seine Existenz bangen muss.

Als Team gehen wir gemeinsam durch diese wirklich schwere Phase. Gute Jahre ermöglichen es uns, aus dem Ersparten zu schöpfen und Menschen, denen es noch schlechter geht, zu unterstützen. Die Solidarität ist groß, fühlt sich auch großartig an und bestärkt uns in dieser Zeit.

kind2

Impfen als Zeichen der Solidarität

Dawn ist für uns auch immer Community. Wir wollen mit Euch zusammen uns regelmäßig austauschen, verbessern und Beispiel sein für ein gesundes Miteinander. So wichtig uns auch Integration ist, möchte ich im Kontext der Pandemie eindeutig Stellung beziehen. Wir sind Pro Impfen und stellen uns klar auf die Seite von Wissenschaft, Forschung und Medizin.

Wer unsere Werte und Sichtweisen nicht teilt, sich nicht impfen lässt, somit andere gefährdet und sich der Tragweite nicht bewusst ist, darf gerne diese Community verlassen.

InThisTogether – #GetVaccinated. Shine on and stay strong!

Warum ich für deutsche Aktien skeptisch bleibeDie harmlosere Omikron-Variante könnte die Pandemie beenden. Doch manche Länder verbauen sich diesen Ausweg – mit Folgen für Aktien.  › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
vm_experte
Volkmar Michler

Volkmar Michler ist langjähriger Leiter der deutschen Trader-Redaktion. Er studierte Jura, Politik und Geschichte und absolvierte ein betriebs- und volkswirtschaftliche Zusatzausbildung.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz