MenüMenü

Donald Trump ist „sehr böse“

Donald Trump ist und bleibt das Enfant terrible des aktuellen Politik-Zirkus. Wie der „Spiegel“ berichtet, soll sich der US-Präsident bei EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker einmal mehr über Deutschland beschwert haben.

„Die Deutschen sind sehr, sehr böse“, soll er wortwörtlich gesagt haben und lieferte auch gleich noch die Begründung: „Schauen Sie sich die Millionen von Autos an, die sie in den USA verkaufen. Fürchterlich. Wir werden das stoppen.“

Der jüngste Nato-Gipfel und auch der heute startende G7-Gipfel werden Donald Trump und seiner Delegation aber vor allem eines mit auf den Weg nach Hause geben: Die Welt tickt anders, als das die aktuelle Führungsmannschaft im Weißen Haus denkt.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Mick Knauff 72 04
Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz