MenüMenü

Die Zinserhöhungen der US-Notenbank FED werden die Inflation nicht stoppen können

Was die ewigen Börsenbullen lange nicht wahrhaben wollten, wird nun bittere Realität. So schloss der US-Technologieindex Nasdaq Composite vergangenen Freitag auf dem tiefsten Stand seit über einem Jahr. Überhaupt war der April war mit etwa -13 Prozent der schwächste Börsen-Monat seit der Finanzkrise 2008. Denn auch die übrigen Indizes entwickelten sich ähnlich schlecht.

Dahinter steckt die steigende Inflationsrate, die die FED jetzt zur Erhöhung der Leitzinsen zwingt. Mittlerweile sind schon monatliche Zinsschritte von 0,5 bis 0,75 Prozentpunkte je Sitzung im Gespräch.

Schlechtes Omen: Nasdaq durchbricht die Unterstützungslinie nach unten

Werfen Sie dazu einen Blick auf den Chart des Nasdaq Composite Index über die vergangenen 12 Monate. Wie Sie unschwer erkennen können, liegt der Index mittlerweile unter seiner Unterstützungslinie bei etwa 12.500 Punkten und ist damit auch technisch schwer angeschlagen.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz