MenüMenü

Aktien : Warum dieser Dividenden-König für Sie lukrativ ist

Haben Sie Interesse an einer vielversprechenden Value-Aktie? Dann lohnt sich ein Blick auf Abbott Laboratories. Dort sprudelt die Dividende bereits seit dem Jahr 1924.

Es ist unglaublich, aber wahr: Das Unternehmen zahlt seit 391 Quartalen ohne Unterbrechung Dividenden aus. Seit 49 Jahren wird die Gewinnausschüttung sogar jedes Jahr erhöht – trotz Finanzkrise oder Corona-Pandemie. Die Aktie von Abbott Labs wird zu Recht auch als „stabilste Dividenden-Aktie“ der Welt bezeichnet.

Lassen Sie uns gemeinsam einen Blick auf dieses interessante Unternehmens werfen:

2021-12-17-Abbott Labs

Äußerst vorteilhafte Strategie

Im Jahr 2013 wurde Abbott Labs in zwei Teile aufgeteilt. Das forschungsgetriebene Pharmabusiness zur Entwicklung neuer Wirkstoffe und Medikamente wurde ausgegliedert. Der Bereich ist inzwischen als AbbVie selbst an der Börse notiert. Die Ausgliederung ist für Abbott Labs vorteilhaft, weil das Unternehmen so unabhängiger vom Medikamentengeschäft werden konnte.

Im zweiten Unternehmenszweig spielen Medikamente auch eine Rolle, aber hier geht es vor allem um Generika, also Medikamente, die kein Patent mehr haben. Das heißt: Jede Firma darf diese Produkte herstellen und verkaufen.

Beim Generika-Geschäft wird weniger in die Forschung investiert. Zudem müssen die Firmen sich nicht um aufwändige Zulassungsverfahren kümmern und haben keinen Druck, ein neues Medikament auf den Markt bringen zu müssen.

Das Geschäft mit Generika macht bei Abbott Labs 12 % des Umsatzes aus, 20 % der Umsätze entfallen auf Nahrungsergänzungsmittel, 70 % auf Hardware.

Wachstumstreiber Corona-Tests

Zur Hardware im Bereich Pharma gehören Produkte zur Diagnostik, wie zum Beispiel Tests oder Geräte zur Blutanalyse. Im Vergleich zum Jahr 2019 ist dieser Geschäftsbereich bei Abbott Labs um mehr als 100 % gewachsen, unter anderem weil das Unternehmen auch Corona-Tests herstellt. Der Verkauf anderer Produkte hat sich aber ebenfalls positiv entwickelt. Dazu zählen beispielsweise Glukosesensoren für Diabetiker oder Herzpumpen für Menschen mit Herz-Kreislauf-Problemen.

Abbott Labs ist ein Meister der Diversifizierung. Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren breit aufgestellt und überzeugt mit Wachstum. Corona-Tests waren im vergangenen Jahr sicherlich ein großer Wachstumstreiber, aber auch sonst sind die Aussichten für das Unternehmen gut, weil Diabetes und Herz-Kreislaufkrankheiten leider zunehmen. Nahrungsergänzungsmittel werden ebenfalls als Wachstumsmarkt bezeichnet.

Neben der regelmäßigen Dividendenausschüttung überzeugt Abbott Labs mit einer hohen Rendite. Langfristig orientierte Investoren konnten ihr Vermögen mit der Aktie bereits ver-15-fachen. Die Aktie stieg allein in den letzten fünf Jahren um +280 %. Die Marktkapitalisierung liegt inzwischen bei 230 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen ist damit 24 Mal mehr wert als der Gewinn. Günstig ist der Einstieg also nicht, aber rechnen könnte sich die Investition in diese Value-Aktie trotzdem.

Börsendiagramme

Anlagestrategien 2022: ETF-Sparer oder Dividendenkönigin?Gerade zu Jahresbeginn blicken viele Anleger prüfend auf ihr Depot. Welche Anlagestrategien gibt es und welche ist die richtige? › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Mike Rückert 72 02
Mike Rückert

Mike Rückert stellt in Phasen einer erwartet schlechten Börsenentwicklung Investments vor, mit denen eine solche Phase profitabel überbrückt und Portfolios abgesichert werden können. Mit der gleichen Sorgfalt empfiehlt er seine Options-Trades im „Optionen Trader“.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz