+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Warum die Inflationsrate politischer Sprengstoff und zugleich Innovationstreiber ist

Inhaltsverzeichnis

Nur noch ein paar Tage bis Weihnachten – aber eine besinnliche Stimmung will sich nicht einstellen. Die neue Regierung schaltet derzeit vom Krisen- in den Notfall-Modus. Mit drastischen Coronaforderungen hat das RKI den neuen Gesundheitsminister verärgert. Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg wollen mit den Kontaktbeschränkungen nicht bis zum 28. Dezember warten. Die sich jetzt aufbauende Omikron-Welle droht Wirtschaft und Gesellschaft mit voller Wucht zu erfassen.

Nur Omikron steigt derzeit schneller als die Inflation

Dabei gibt es schon jetzt eine Welle, die sich direkt im Portemonnaie der Familien bemerkbar macht und zu politischer und sozialer Instabilität führen kann. Solange private Haushalte überausreichen Ersparnisse verfügen, ist eine steigende Inflation kaum ein Problem. Wenn aber bei vielen Menschen das finanzielle Polster langsam schwindet, werden irgendwann die Nerven blank liegen.

Das gefährliche Spiel der EZB

Wie können Sie die Kosten für Transport, Lebensmittel und die Aktivitäten Ihrer Kinder bezahlen, wenn die Preise immer weiter steigen? Diese Frage dürften sich im nächsten Jahr immer mehr Familien stellen. Denn das Lohnwachstum kann mit der Inflation kaum Schritt halten. Die Forderungen nach einer restriktiven Geldpolitik werden lauter. Stattdessen schwemmt die EZB den Markt weiter billiger Liquidität, während der Immobilienmarkt immer teuer wird.

Unternehmen geben höhere Preise an die Verbraucher weiter

Erschwerend kommt hinzu, dass die Nachfrage wegen der Lieferengpässe weiterhin hoch bleibt und viele Unternehmen die steigenden Preisen an die Verbraucher weitergeben. Damit klar, welches gefährliche Spiel die EZB betreibt. Die Inflation wird aber noch eine weitere Folge haben, über die derzeit kaum gesprochen wird.

Neuer Börsentrend: Inflation treibt die Automatisierung an

Wenn der Kostendruck bei den Unternehmen zunimmt, wird das zu einer steigenden Produktivität führen. Gerade in dem häufig ineffizienten Dienstleistungssektor, aber auch im verarbeitenden Gewerbe erwarte eine zunehmende Automatisierung, Outsourccing und den Einsatz künstlicher Intelligenz. Und damit sind wir wieder an der Börse. Auch wenn derzeit die Stimmung durch die negativen Nachrichten gedrückt ist, werden diese innovativen Technologie eine wichtige Säule der Wirtschaft werden.