+++ Trading-Rekord 2024 +++ 42 Gewinn-Trades für bis zu 1,2 Mio. Euro Gewinn +++ ONLINE Live-Konferenz: 01.06.24, 11 Uhr +++

Warum Booking.com jetzt durchstartet

Inhaltsverzeichnis

Der heiße Kaffee dampft, die ersten Sonnenstrahlen kitzeln die Haut und das Smartphone surrt mit den neuesten Börsennews. Während der Aktienmarkt oft von Kurzlebigkeit und ständigen Veränderungen geprägt ist, gibt es immer wieder Unternehmen, die sich durch eine stabile und beeindruckende Performance auszeichnen.

Eines dieser Highlights, das derzeit alle Blicke auf sich zieht, ist Booking.com. Warum das so ist und warum gerade jetzt der richtige Zeitpunkt sein könnte, sich diese Aktie genauer anzuschauen, erfahrt ihr in meinem heutigen Newsletter. Lehnt euch zurück, nehmt einen Schluck Morgenkaffee und taucht mit mir in die spannende Welt von Booking.com ein!

Booking.com in Bestform: Rekordsommersaison in Sicht!

Wer hätte das gedacht? Booking.com hat beeindruckende Zahlen für das 2. Quartal vorgelegt und ist an der Börse das Gesprächsthema des Tages. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz um 27 % steigern.

Das Highlight? Ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 1,8 Mrd. USD, das deutlich über den Erwartungen der Analysten von 1,5 Mrd. USD lag. Die Aktie von Booking Holdings legte daraufhin um 10 % zu.

Sechs Monats-Chart zu Booking Holdings

Die Aktie von Booking läuft wie an der Schnur gezogen nach oben und hat durch die guten Quartalszahlen noch einmal einen ordentlichen Schub bekommen. (Quelle: Aktienscreener)

Innovation trifft Reiselust: KI verändert das Buchungserlebnis

Während die Nachfrage nach Reisen boomt, treibt Booking.com die Innovation voran. Das Unternehmen setzt auf künstliche Intelligenz, um das Reiseerlebnis seiner Kunden zu personalisieren und zu verbessern.

Hier ein kleiner Einblick: Priceline hat den KI-Reiseassistenten Penny eingeführt und Booking.com hat einen KI-Reiseplaner auf den Markt gebracht. Diese Schritte zeigen die Entschlossenheit von Booking.com, das oft als frustrierend empfundene Buchungserlebnis zu vereinfachen.

Wie geht es weiter?

Booking.com blickt optimistisch in die Zukunft und erwartet für das dritte Quartal eine Rekordsommersaison. Das Unternehmen rechnet nun mit einem Wachstum der Bruttobuchungen von etwas mehr als 20 % im Jahresvergleich – eine deutliche Steigerung gegenüber den bisher erwarteten niedrigen zweistelligen Wachstumsraten.

Fazit: Booking.com beweist einmal mehr, dass es nicht nur in der Reisebranche, sondern auch in der Technologiebranche zu den Big Playern gehört. Die Mischung aus Reiselust und technologischer Innovation verspricht weiterhin großes Potenzial.