+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Walmart: Erwartungen erfüllt, Zahlen top!

Inhaltsverzeichnis

Kennen Sie den größten US-amerikanischen Einzelhändler? Das ist Walmart. Und Walmart hat gestern seine Zahlen für das abgelaufene zweite Quartal gemeldet.

Ein kleiner Überblick über Walmart

Aber bevor wir uns die Zahlen genauer anschauen, hier ein paar Daten und Fakten zu Walmart:

  • Die Gründung erfolgte im Jahr 1962 und Walmart in international in zahlreichen Ländern vertreten.
  • Walmart belegt in der Liste Fortune Global 500 den ersten Platz der umsatzstärksten Unternehmen der Welt.
  • Im Geschäftsjahr setzte der US-Riese 572,8 Mrd. Dollar um.
  • Seit 2014 lenkt Doug McMillon die Geschicke des Unternehmens als CEO.
  • Der Konzern vertreibt über sein globales eigenes Supermarkt-Netz und über seine zahlreichen Kaufhäuser unter anderem Lebensmittel, Kleidung, Elektronik, Haushaltswaren, Spielzeug, Kosmetik, Bücher, Zubehör fürs Auto, Möbel, Tiernahrung, Accessoires sowie Schmuck und vieles mehr. 

US-Einkaufs-Riese lieferte gute Zahlen ab

Walmart hat seine Erlöse im zurückliegenden Jahresviertel deutlich steigern können. Das ist beachtlich, hat schließlich auch der US-Riese mit steigender Inflation sowie Lieferkettenschwierigkeiten zu kämpfen.

Im Quartal bis Ende Juli stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um über 8% auf 152,9 Mrd. Dollar. Hier hatten Analysten mit 150,9 Mrd. wesentlich weniger auf ihren Zetteln stehen. Jedoch war der Betriebsgewinn um ca. 7% rückläufig auf 6,9 Mrd. Dollar.

Der Gewinn pro Aktie betrug 1,77 Dollar und lag somit über den Markterwartungen – im Vorjahresquartal lag dieser bei 1,78 Dollar je Anteilsschein. Analysten erwarteten hier lediglich 1,61 Dollar.

Nach vorheriger Warnung: Ausblick nun etwas besser

Zuvor hatte der US-Shopping-Riese im Juli dieses Jahres noch seine Jahresgewinnziele herabgesetzt und eine Warnung ausgesprochen. Grund dafür seien vor allem steigende Preise bei dringend notwendigen Gütern wie Lebensmitteln sowie bei Benzin, welche die Ausgabebereitschaft der Kunden dann bei anderen, nicht lebensnotwendigen Produkten wiederrum aktuell dämpften. So beispielsweise bei Kleidung – hier muss Walmart teils starke Rabatte vergeben, um die Lagerbestände weiter abbauen zu können.

Trotz all der Schwierigkeiten geht Walmart indes von einem nicht mehr so enormen Gewinnrückgang im laufenden Geschäftsjahr aus. Der US-Konzern rechnet jetzt lediglich noch mit einem Rückgang von 9 bis 11% bei seinem Gesamtjahresergebnis. Im Juli lag die Prognose noch bei minus 11 bis 13%.  

Eine attraktive Aktie für jedes Depot

Anleger feierten die präsentierten Zahlen. Die Walmart-Aktie reagierte vorbörslich mit rund 5% Kurssprung. Sie zählte damit zu den Top-Gewinner im US-Index Dow Jones.

Mit einer Aktie wie Walmart macht man als Anleger/in sicherlich nichts verkehrt. Gegessen, getrunken und konsumiert wird immer. Wenn auch aktuell mal weniger Klamotten – da mehr Geld für Lebensmittel aufgewendet werden muss.

Kurzum: Sehr gute Zahlen und der Ausblick ist nun nach der Ernüchterung im Juni auch wieder besser. Die Walmart-Aktie ist eine langfristig attraktive Depot-Beimischung, die es aktuell nach einem Rücksetzer sogar noch mit Rabatt gibt!

Was steht diese Woche noch auf der Agenda?

Morgen erwarten wir unter anderem noch Jahreszahlen von Hella, Halbjahreszahlen von Adyen, Halbjahreszahlen sowie ebenfalls Halbjahreszahlen von SLM Solutions.

Am Freitag öffnen zum Wochenschluss noch Deere & Co sowie Foot Locker ihre Bücher und präsentieren ihre Zahlen zum abgelaufenen zweiten Quartal.