+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Veru Aktie – die zweite BioNTech?

Inhaltsverzeichnis

Die Veru Aktie zählt momentan zu den heißesten Pharmawerten. Die US-Firma könnte zur zweiten BioNTech werden. Hoch-spekulativ durchaus ein Kauf.

Krebsmittel als Covid Medikament

Die einen impfen, die anderen behandeln – so lässt sich, stark vereinfacht, der Unterschied zwischen den wissenschaftlichen Ansätzen der beiden Pharma-Firmen BioNTech und Veru skizzieren. Veru Inc. (WKN: A2DV3C) ist wie BioNTech in der Krebsforschung tätig. Sabizabulin heißt das Flagship-Medikament zur Behandlung von Krebserkrankungen.

Wir erinnern uns, dass auch BioNTech seine Wurzeln in der Krebserforschung auf Grundlage der mRNA-Technologie hat. Die Veru Wissenschaftler testeten vor einiger Zeit die Wirksamkeit von Sabizabulin auch bei der Behandlung von schwersterkrankten Covid-19-Patienten. Eine Zwischenanalyse der Phase-3-Studie wurde kürzlich veröffentlicht.

Nach Unternehmensangaben war die Wirksamkeit überwältigend, die Studie wurde auf Veranlassung eines unabhängigen Überwachungskomitees vorzeitig beendet.

Phase-3-Studie: Sabizabulin bei Covid-Patienten hoch wirksam

Die Ergebnisse der Phase-3-Studie zur Behandlung von Covid 19 Patienten mit dem Krebsmittel Sabizabulin war aufsehenerregend und gibt weltweit größte Hoffnungen, Covid in der Kombination aus Impfung und Behandlung endlich in den Griff zu bekommen. Konkret: Dank des Veru Krebsmittels sank das Sterberisiko schwersterkrankter Covid Patienten um 55 Prozent. Die Studie, an der 210 Patienten teilnahmen, wurde in den USA, Brasilien, Kolumbien, Argentinien, Mexiko und Bulgarien durchgeführt. Die Covid 19-Infizierten waren überwiegend erkrankt an der Delta-Variante und der Omikron-Variante.

Mittlerweile hat das Unternehmen bei der FDA, der US-Zulassungsbehörde für Arzneimittel, eine Notfallzulassung beantragt. Diese gilt als sehr wahrscheinlich. Nach Unternehmensangaben verhandelt Veru mit den US-Behörden über einen sogenannten Vorab-Kaufvertrag.

Veru Aktie mit Kursexplosion nach Studienergebnissen

In den vergangenen fünf Jahren haben die Anteilsscheine von Veru kumuliert rund 1.200 % im Wert zugelegt. Doch im Jahresverlauf 2021 erwies sich die Aktie als unberechenbar. Vor gut einem Jahr notierte sie auf ihrem All Time High bei umgerechnet 16 Euro, dann der Absturz auf rund 4 Euro. Nach Veröffentlichung der Ergebnisse explodierte der Aktienkurs förmlich auf 12 Euro. Veru ist also nichts für schwache Nerven.

Wie gehts jetzt weiter? So lautet wohl die entscheidende Frage für Investoren, die auf eine zweite BioNTech hoffen. Die Mainzer erzielten bekanntlich im Jahr 2021 einen Umsatz von 19 Milliarden Euro und einen Gewinn von gut 10 Milliarden Euro. Der Aktienkurs sprang in der Spitze auf nahezu 400 Euro und notiert momentan bei deutlich weniger als die Hälfte.

Solch exorbitanten Kurssprünge dürften bei Veru nicht zu erwarten sein. Es gibt nämlich einen gravierenden Unterschied zu BioNTech. Zumindest theoretisch sind Milliarden Dosen an Impfstoff nötig, um die Weltbevölkerung zu versorgen. Der Bedarf an Sabizabulin ist bei weitem nicht so hoch, weil glücklicherweise nur ein Bruchteil der Infizierten schwersterkrankt an Covid 19 sind.

Gleichwohl ist die Aktie aussichtsreich und hat aus heutiger Sicht enormes Potenzial. Und dies aus mehreren Gründen. Der wichtigste Grund: Es könnte in Zukunft weitere noch lebensbedrohlichere Covid-Varianten geben als Omikron und Delta. Zudem scheint die Wirksamkeit von Sabizabulin bei Krebspatienten überdurchschnittlich gut, was Umsatz- und Gewinnpotenzial verspricht. Wir erinnern uns: Auch BioNTech forscht weiter an Mitteln zur Krebsbekämpfung, was deren Aktie unabhängig von Corona ebenfalls aussichtsreich macht.