+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Nike: Umsatz steigt kräftig. Analysten sehen Kursziel von bis zu 185 US$

Inhaltsverzeichnis

Egal ob Fußball, Basketball, Tennis, Laufsport oder Leichtathletik – der weltgrößte Sportbekleidungskonzern ist in sehr vielen Bereichen des Sports der absolute Platzhirsch. Das 1964 gegründete Unternehmen mit Sitz in Oregon rüstet seit vielen Jahren erfolgreich und innovativ Sportler in der ganzen Welt aus. Der Klassenbeste liefert starke Zahlen, doch es gibt ein kleines Aber.

Umsatz steigt um 17%, Analystenschätzungen übertroffen

Der weltweilt größte Sportartikelhersteller konnte in den drei Monaten bis November im Vergleich zum Vorjahr den Umsatz um 17% auf 13,3 Mrd. US$ steigern. Der Nettogewinn stagnierte bei rund 1,3 Mrd. US$, übertraf jedoch deutlich die Analysten-Prognosen.

Hohe Rabatte, volle Lager

Die Krise ist auch am Klassenbesten nicht ganz spurlos vorbeigegangen. Auf die tendenzielle Kaufzurückhaltung der Kunden hat Nike mit hohen Rabatten reagiert. Die Lagerbestände sind gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 43% gestiegen. Mittlerweile sitzt Nike auf unverkauften Waren im Wert von 9,3 Mrd. US$.  

In China läuft es schon lange nicht mehr rund

Und wer in China eingesperrt ist, will natürlich auch kein Sport machen. Im China-Geschäft, einem wichtigen Auslandsmarkt für Nike, läuft es schon seit einiger Zeit nicht wirklich rund. Vor allem die Covid-Lockdowns in Verbindung mit Werksschließungen und anderen Unterbrechungen wichtiger Lieferketten macht der Konzern dafür verantwortlich. Hinzu kommt, dass auch der starke US-Dollar den Export von Nike belastet. Das heißt aber nicht, dass der US-Dollar weiterhin so stark bleiben muss.

Analysten sehen Kursziel von bis zu 185 US$

Fazit: Trotz Inflation und Rezessionssorgen laufen bei Nike die Geschäfte gute. Allerdings lasten die hohen Rabatte auf der Profitabilität. Die meisten Analysten bei Nike zu klaren Handlungsempfehlungen. 23 von 36 raten zum Kaufen bzw. Aufstocken von Nike-Papieren, 12 Analysten empfehlen, die Aktien des Sportartikelriesen im Depot zu halten. Und nur ein Analyst hält einen Verkauf für besser. Das durchschnittliche Analysten-Kursziel liegt bei 120 US$. Das bietet Ihnen als Anleger nach dem heutigen Kurssprung nicht mehr viel Potenzial. Doch das höchste Analysten-Kursziel liegt immerhin bei 185 US$.