+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Microsoft: Analysten sehen ein Kurspotenzial von bis zu 70%

Inhaltsverzeichnis

Der weltweit größte Softwarehersteller Microsoft war einer der klaren Gewinner der Pandemie. Doch vom Allzeit-Hoch bei 343 US$ ist die Tech-Aktie mittlerweile weit entfernt. Wenn der weltweit führende Software-Konzern Geschäftszahlen vorlegt, schaut die Wall Street genau hin.

Wachstum in allen Bereichen

Vorab: Microsoft konnte in allen Bereichen zulegen. Der Umsatz ist im letzten Quartal um 11% auf 50 Mrd. US$ gestiegen. Das ist mehr, als von Analysten erwartet wurde. Dennoch ist die Aktie nach dem kurzen Sprung auf 250 US$ erneut massiv unter Druck geraten. Die Tech-Aktie fällt damit erneut in den scharfen Abwärtstrend zurück, der seit Jahresanfang intakt ist. Der 5-jährige Aufwärtstrend ist aber weiterhin gültig, wie Sie am Chart oben sehen. 

Starker US-Dollar macht Microsoft zu schaffen

Die Gründe für die scharfe Korrektur kennen Sie bereits: Coronalockdowns in China, Belastungen durch den Ukrainekrieg und der zuletzt schwache PC-Markt. Hinzu kommt aber im Fall Microsoft wohl auch noch ein weiterer Faktor, nämlich der extrem starke Dollarkurs. Wenn man den Währungseffekt herausrechnet, wäre der Betriebsgewinn um 16% gestiegen. Tatsächlich legte er aber nur um 6% zu.

Bei Cloudanwendungen ist Microsoft bereits weltweit die Nr. 2

Nach wie vor stärkster Unternehmenszweig ist bei Microsoft das Geschäft mit der Cloudplattform Azure. Hinter dem Konkurrenten Amazon hat Azure Microsoft zur weltweiten Nummer 2 im Sektor Cloud-Services verholfen. Der Umsatz legte um 35% zu, im Vorquartal waren es aber noch 40%.

Langsameres Wachstum, doch Analysten sehen ein Kurspotenzial von bis zu 70%

Fazit: Der Softwaregigant wächst in allen Bereich, aber die Wachstumsraten lassen nach. Der starke US-Dollar wird zunehmend zum Problem. Das hindert die Analysten aber an einem eindeutigen Votum: Laut Wall Street Journal empfehlen  

Analystenerwartungen könnten eindeutiger kaum sein. 44 von 49 befragten Analysten raten zum Kauf bzw. Aufstocken der Microsoft-Aktie, 4 raten zum Halten und Analyst findet einen Verkauf besser. Das durchschnittliche Analysten-Kursziel liegt bei 308 US$, das höchste sogar bei 400 US$. Damit sehen die Analysten bei Microsoft ein Kurspotenzial von bis 71%.