+++ Trading-Rekord 2024 +++ 42 Gewinn-Trades für bis zu 1,2 Mio. Euro Gewinn +++ ONLINE Live-Konferenz: 01.06.24, 11 Uhr +++

IBM: Der IT-Dinosaurier will im Cloud-Geschäft punkten

Inhaltsverzeichnis

Wenn Sie bereits vor der Jahrtausendwende im Berufsleben standen, haben Sie vielleicht noch den Sound der IBM-Schreibmaschinen im Ohr, die in Großraumbüros um die Wette ratterten. Seiner Zielgruppe ist das traditionsreiche Unternehmen treu geblieben, fokussiert sich aber auf die Themen der digitalen Neuzeit wie Künstliche Intelligenz, Big Data und Blockchain.

Übernahme des Cloud-Software-Spezialisten HashiCorp

Der Konzernumbau geht weiter. So hat IBM angekündigt, den Spezialisten für Cloud-Software HashiCorp zu übernehmen. Der Kaufpreis beläuft sich auf insgesamt 6,4 Milliarden USD. Es wird erwartet, dass die Übernahme bereits im ersten Jahr zu einem Gewinnschub für IBM führen wird. Die längerfristige Betrachtung zeigt, dass die Gewinnentwicklung im Vergleich zu den Outperformern im Tech-Sektor hinterhinkt. Dennoch: 2023 lief wesentlich besser als die Jahre zuvor!

Unternehmensentwicklung IBM (jährlich); Quelle: Ankeraktienscreener.com

Massive Widerstände auf dem Weg nach oben!

Grundsätzlich ist eine positive Kursentwicklung mit einem Plus von rund 38 Prozent im Jahresrückblick zu erkennen. Die im Februar gemeldeten Zahlen für das Schlussquartal 2023 bewirkten einen Kurssprung, der ein größeres Gap aufgerissen hat. Im Chart erkennen Sie eine Folge höherer Hochs. Sofern das Tief vom 2. Mai in den nächsten Tagen nicht wieder unterschritten wird, wäre die Folge höherer Tiefs und damit ein Aufwärtstrend komplett.

Sie sehen allerdings auch, dass die mit der HashiCorp-Übernahme verkündeten Zahlen zum ersten Quartal 2024 einen Kursrutsch auslösten, sodass das Wertpapier derzeit wieder unter der zuvor genannten Kurslücke notiert. Auf dem Weg nach oben sind nun etliche Widerstände zu überwinden. Erst mit dem Durchbrechen der Linie bei 185 USD wäre der Weg Richtung 200 USD frei. In diesem Fall könnten Sie dann bei circa 180 USD den Stop Loss platzieren und kämen damit auf Chance-Risikoverhältnis von knapp unter 3.

IBM (ISIN US4592001014) – 1 Jahr im Tageschart; Quelle: aktienscreener.com

Fazit

IBM hat eine beeindruckende Geschichte vorzuweisen. Als Aktionär können Sie sich aber nichts dafür kaufen!