+++ GRATIS Online-Webinar: Energie-Unabhängigkeitsgipfel - bis zu +6.011 % Gewinn mit nur DREI Unternehmen | 10.10., 18 Uhr +++

Zahlen von Big Oil: Ist Exxon jetzt ein Kauf?

Inhaltsverzeichnis

Ölaktien sind die Gewinner des Börsenjahres. Klar, der Ölpreis hat sich mit Kriegsbeginn in der Ukraine mittlerweile bei 100 US-Dollar festgebissen. Das sollte das ideale Umfeld für die Platzhirschen, für Big Oil, sein.

Ende vergangener Woche haben die US-Giganten Chevron und Exxon Zahlen vorgelegt. Und aus der Ahnung wurde Gewissheit. Chevron konnte seinen Gewinn ver-3-fachen. Der Umsatz von Exxon stieg auf atemberaubende 90,5 Milliarden US-Dollar! Das war ein Plus von ca. 50% im Vergleich zum Vorjahr.

Gewinn verdoppelt – ist das wirklich zu wenig?

Das Exxon-Ergebnis lag gut 100% höher als im Vorjahr: Die Sonderkonjunktur durch die hohen Ölpreise ist also auch im Zahlenwerk der Öl-Giganten angekommen. Trotzdem hat Chevron die Analysten-Erwartungen (knapp) verfehlt.

Was die Analysten nämlich nicht berechnet hatten, waren die hohen Abschreibungen auf das Russlandgeschäft. Bei Exxon waren das im vergangenen Quartal allein 3,4 Milliarden auf ein großes Russlandprojekt.

Als die Zahlen am vergangenen Freitag die Runde an der Wall Street machten, gaben die Exxon-Aktien leicht nach. Ein Blick auf den Chart gibt Hinweise, wie Sie sich jetzt positionieren könnten.

Auch bei Exxon gilt: The trend is your friend. Sie sehen, dass die kurzfristigen Rücksetzer immer wieder Käufer finden.

Die Aktie ist nicht nur aus charttechnsichen Überlegungen interessant. Exxon ist aufgrund seiner Bilanzqualität ein klassischer Inflationsgewinner. Denn das Unternehmen hat im vergangenen einen Cash flow von 11 Milliarden US-Dollar generiert. Das ist der Wert, der für Sie als Aktionär zählt.

Aktienrückkäufe treiben doppelt

Und es kommt noch besser. Denn bis 2023 hat das Management vor, Cashflow in einer Höhe von 30 Milliarden US-Dollar in Aktienrückkäufe zu investieren. Davon profitieren Sie als Aktionär doppelt. Zum einen durch die Kurssteigerungen. Zum anderen dadurch, dass künftig der Gewinn je Aktie höher ausfällt.

Fazit: Am Aktienmarkt läuft immer noch das Motto «Show me the money, not the story». In einem diversifizierten Depot sollte ein Cashflow-König wie Exxon daher nicht fehlen. Sie können schwache Tage nutzen, um die Aktie zu kaufen. Denn ein baldiges Ende von Big Oil ist nicht in Sicht.