+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Cisco – überraschend gute Zahlen fürs Geschäftsjahr 2022

Inhaltsverzeichnis

Der kalifornische Netzwerkausrüster Cisco erfreut den Aktienmarkt mit einem Abschluss seines Geschäftsjahres 2022 über den Erwartungen. Maßgeblich dafür sind die allmählich nachlassenden Lieferkettenprobleme.

Umsatz- und Gewinnwachstum im Gesamtjahr

In dem am 30. Juli 2022 beendeten Geschäftsjahr 2022 konnte Cisco seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent auf 51,6 Milliarden Dollar erhöhen. Wachstumstreiber war das Unternehmenssegment Produkte mit einem Plus von 5,5 Prozent auf 38 Milliarden Dollar, wogegen der Umsatz im Servicebereich um knapp 2 Prozent auf etwas über 13,5 Milliarden Dollar sank.

Regional lief es in Europa und dem Mittleren Osten am besten mit einem Umsatzplus von 8 Prozent auf 13,7 Milliarden Euro. Im Raum Asien-Pazifik, Japan und China gingen die Verkäufe um 4 Prozent auf 8 Milliarden nach oben, in Amerika nur um 2 Prozent auf 29,8 Milliarden Dollar.

Der Gewinn verbesserte sich zum Vorjahr um 12 Prozent auf 11,8 Milliarden Dollar, und das Ergebnis je Aktie stieg nach der US-amerikanischen GAAP-Berechnung um 13 Prozent auf 2,82 Dollar. Nach der bereinigten Non-GAAP-Bilanzierung ergibt sich ein Gewinnplus von 4 Prozent auf 3,36 Dollar je Aktie.

Kompliziertes Schlussquartal, aber besser als gedacht

Im vierten Quartal lief es für den Dow Jones-Konzern zwar schlechter als im gesamten Geschäftsjahr, jedoch besser als erwartet. Laut Finanzchef Scott Herren hat sich der Konzern inzwischen gut auf die schwierige Situation rund um die globalen Lieferkettenprobleme eingestellt. So blieb der Umsatz mit 13,1 Milliarden Dollar auf Vorjahresniveau, und der Gewinn fiel um 6 Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar. Das Ergebnis je Aktie sank im Vorjahresvergleich um 4 Prozent auf 0,68 Dollar (GAAP) respektive um 1 Prozent auf 0,83 Dollar (Non-GAAP). Analysten hatten im Schnitt nur mit einem Umsatz von knapp 12,8 Milliarden Dollar gerechnet, den Gewinn ja Aktie (Non-GAAP) hatten sie in diesem Bereich vorhergesagt.

Solider Ausblick lässt die Aktie steigen

Für das Geschäftsjahr 2023 zeigt sich das Cisco-Management vorsichtig optimistisch und rechnet mit einem Umsatzwachstum von 4 bis 6 Prozent, also über dem Niveau von 2022. Bereits im laufenden Auftaktquartal soll der Umsatz um 2 bis 4 Prozent steigen. Der Gewinn je Aktie soll 2023 nach Non-GAAP-Berechnung 3,49 bis 3,56 Dollar erreichen und nach GAAP-Bilanzierung 2,77 bis 2,88 Dollar. Die zuletzt stark gebeutelte Cisco-Aktie, die seit Jahresbeginn bis zu 30 Prozent an Wert verloren hat, steigt im deutschen Vormittagshandel um rund 5 Prozent auf gut 48 Euro.