+++ Trading-Rekord 2024 +++ 42 Gewinn-Trades für bis zu 1,2 Mio. Euro Gewinn +++ ONLINE Live-Konferenz: 01.06.24, 11 Uhr +++

Bullenmarkt oder Bärenmarkt?

Inhaltsverzeichnis

Herzlich Willkommen zu meinem täglichen Newsletter, der Ihnen einen Überblick über den Aktienmarkt und interessante Analysen einzelner Unternehmen bietet. Heute beschäftige ich mich mit der Frage: Bullenmarkt oder Bärenmarkt?

Shortseller verstärken ihre Wetten gegen den US-Aktienmarkt

Der US-Aktienmarkt hat in den vergangenen Monaten eine starke Performance hingelegt. Dieser Erfolg hat aber auch Shortseller auf den Plan gerufen, die derzeit so stark gegen den US-Aktienmarkt wetten wie seit über einem Jahr nicht mehr.

Das gesamte Short-Interesse in den USA erreichte am vergangenen Freitag 1 Billion US-Dollar, wie Markets Insider unter Berufung auf Daten von S3 Partners berichtet. Zuletzt hatte das Short-Interesse gegen den US-Aktienmarkt bei 1,02 Billionen Dollar gelegen, dem höchsten Stand seit April 2022.

Mit diesen Wetten positionieren sich Leerverkäufer nach der starken Performance der US-Börsen im bisherigen Jahresverlauf für einen möglichen Abwärtstrend am Markt.

Hoch bewertete Technologieaktien im Fokus

Es überrascht nicht, dass hoch bewertete Technologieaktien zu den beliebtesten Short-Positionen gehören. S3 Partners nennt die Mega-Cap-Tech-Aktien Tesla, Apple, Microsoft, NVIDIA und Amazon als die am stärksten leerverkauften Titel am US-Aktienmarkt. Das Short-Interesse an diesen Titeln habe sich bis zum vergangenen Freitag auf 83 Milliarden US-Dollar summiert.

Zinserhöhungen im Fokus

Die Anleger scheinen wenig optimistisch zu sein, dass die Rallye an den Märkten anhält. Die US-Notenbank hat vor kurzem eine Zinspause eingelegt, aber zwei weitere Zinserhöhungen bis 2023 in Aussicht gestellt. Diese Ankündigung hat die Rezessionsängste wieder aufleben lassen und Zweifel daran geschürt, ob die US-Wirtschaft nach zehn Zinserhöhungen in Folge noch eine weiche Landung hinlegen kann.

Short-Interesse als Indikator, aber keine Gewissheit für Marktentwicklung

Vor diesem Hintergrund dürfte der Optimismus an den Aktienmärkten nachlassen, was die Zunahme der Short-Positionen erklärt. Obwohl die Kurse im bisherigen Jahresverlauf deutlich gestiegen sind, sehen viele Beobachter keine breite Marktrallye. Getragen wurde der Aufschwung vor allem von Technologiewerten, insbesondere von Unternehmen, die im Bereich der künstlichen Intelligenz eine führende Rolle spielen.

Der jüngste Anstieg der Short-Wetten auf dem US-Aktienmarkt deutet auf eine mögliche Abwärtsbewegung hin. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass das Short-Interesse allein kein eindeutiger Indikator für die Entwicklung der Aktienmärkte ist.

Die Stimmung auf dem Börsenparkett kann sich schnell ändern und es ist unklar, ob die Wetten der Leerverkäufer tatsächlich aufgehen. Die Reaktion der Märkte bleibt abzuwarten.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Für weitere Einblicke und detaillierte Analysen des Aktienmarktes empfehle ich Ihnen, weiterhin den Mike Rückerts Money Report zu verfolgen. Ich werde Sie stets auf dem Laufenden halten und Ihnen interessante Informationen über den Markt und einzelne Unternehmen liefern.

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse an meinem Newsletter und freue mich, Sie auch weiterhin über die neuesten Entwicklungen am Aktienmarkt zu informieren.