+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Rekorde über Rekorde: Apple ist nicht zu stoppen

Inhaltsverzeichnis

In der vergangenen Woche gab es im Rahmen der Berichtssaison unter anderem frische Zahlen von US-Tech-Gigant Apple. So konnte der Konzern am Freitag wahrlich glänzen, was auch Anleger umgehend honorierten.

Genau zum richtigen Zeitpunkt wie es scheint. So betonte beispielsweise Analyst Konstantin Oldenburger, der für den Broker CMC Markets arbeitet, dass Apple im angeschlagenen Tech-Sektor Schlimmeres verhindert habe: “Wenn es jemals einen Zeitpunkt gab, an dem der Aktienmarkt Apple wirklich brauchte, um die derzeit negative Stimmung aufzuhellen, dann diesen.

Nicht zu stoppen – weiterer Rekord!

Der iPhone-Hersteller konnte im abgelaufenen wichtigen Weihnachtsgeschäft erneut Rekordzahlen vermelden – und das wohlbemerkt trotz der weltweiten Probleme wie der gegenwärtigen Chip-Knappheit.

Den Quartalsgewinn schraubte Apple auf 34,6 Mrd. Dollar, und damit knapp ein Fünftel mehr als im Vorjahr, in die Höhe. Der Konzernumsatz kletterte um gut 11% auf rund 124 Mrd. Dollar, was ebenfalls einer neuen Bestmarke entspricht.

iPhone-Verkäufe boomten einmal wieder

Wachstumstreiber schlechthin war wieder einmal Apples berühmt berüchtigtes iPhone. Ohne äußere negative Einflussfaktoren wie den Chip-Mangel hätten die Kalifornier davon sogar noch mehr absetzen können.

Schätzungen des Konzerns zufolge wurde der Umsatz aufgrund dessen um über 6 Mrd. Dollar gedrückt. Dennoch konnte man die Probleme angesichts neuer Rekorde und sehr guten Zahlen insgesamt bestmöglich abfedern.

Erst zu Beginn des aktuellen Börsenjahres hatte Apple als erstes Unternehmen der Welt eine Marktkapitalisierung von sage und schreibe 3 Bio. Dollar erlangt – das nach Börsenwert wertvollste Unternehmen der Welt.

Ausverkauf im Tech-Sektor ging auch an Apple nicht vorüber

Natürlich ging die Branchenschwäche im Tech-Sektor auch an dem US-Riesen nicht spurlos vorbei. Durch den Ausverkauf ging es für Apple zeitweise abwärts auf bis zu rund 141 Euro:

Doch solche Korrekturen rufen selbstverständlich auch stets Schnäppchenjäger auf den Plan, weshalb die Aktie im Anschluss rasch wieder zur Erholung ansetzte – nicht zuletzt wegen der grandiosen Quartalsergebnisse.

Apple bleibt eine Aktie für die Zukunft und die Ewigkeit

Und auch die Aussichten bleiben für Apple weiterhin hervorragend. Bedenkt man nur, dass sich das Problem der Chipengpässe jederzeit lösen könnte. Demnach dürften sich Apples Umsatz und auch der Gewinn dann nochmals kräftig hochschrauben lassen, was letztlich auch die Papiere beflügeln sollte.

Der Tech-Konzern bleibt enorm aussichtsreich und wachstumsstark. Hier jagt ein Quartalsrekord den nächsten. Rücksetzer sind und bleiben günstige Gelegenheiten, um diesen Qualitätstitel einzusammeln.