+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Nach dem Kurssturz von Apple: 70% der Analysten raten zum Kauf

Inhaltsverzeichnis

Wir müssen über Apple reden. Der erfolgsverwöhnte Tech-Gigant zwar keine Margen, Qualitäts- und Image-Probleme wie Tesla. Dennoch hat sich der Abwärtstrend der Apple-Aktie in den ersten Handelstagen des neuen Jahres beschleunigt. Sollten Sie den Kursrückgang zum Einstieg nutzen?

Schauen Sie auf diesen Chart

Apple ist am Dienstag mit 124 US$ auf den tiefsten Stand seit Juni 2021 gefallen. Im amerikanischen Leitindex Dow Jones macht die Aktie mittlerweile den letzten Platz aus. Auch im Technologie-Index Nasdaq 100 gehört Apple zu den größten Verlierern. Wie Sie am Chart sehen, hat sich der Abwärtstrend des letzten Jahres in diesem Jahr noch einmal beschleunigt.

Diese Unterstützung muss jetzt halten

Die Aktie ist jetzt massiv überverkauft und damit reif für einen Rebound. Das Problem ist nur: Wenn die Unterstützung bei 124 US$ nicht hält, liegt die nächste charttechnische Auffanglinie erst wieder bei 115 US$. 

Schauen Sie nicht nur auf den Chart

So unschön der Apple-Chart auch aussieht, er sagt Ihnen nichts über die Bewertung des Unternehmens aus (diesen Fehler machen Anleger immer wieder gerne). Dabei müssen Sie in der aktuellen Situation besonders berücksichtigen, dass die Zinswende gerade hoch bewertete Technologie-Aktie belastet. Hinzu kommen die globalen Rezessionssorgen, die auch in einen Premiumanbieter von Apple unter Druck setzten.  

Apple nähert sich einer historisch niedrigen Bewertung

Fakt ist aber: Durch den massiven Kursrutsch kann man Apple – im Gegensatz zu Tesla – nicht mehr als teuer bezeichnen. Auf Basis der Gewinnschätzung für 2023 liegt das KGV derzeit bei 20. Im letzten Jahr lag das KGV in der Spitze bei 30. Wenn man die Gewinnschätzungen für 2024 zugrundlegt, sinkt das KGV von Apple weiter auf 18,5. Wenn Sie einen Zeitraum von 20 Jahren nehmen, dann gehört das mit zu den niedrigsten KGVs.  

Apple ist charttechnisch angeschlagen, doch über 70% der Analysten empfehlen: Kaufen!

Fazit: Apple ist charttechnisch angeschlagen. Ein Trendbruch ist nicht in Sicht. Die überwiegende Mehrheit der Analysten hält aber zu Apple. Laut Wall Street Journal raten 30 von 41 Analysten zum Kaufen bzw. Aufstocken, 8 wollen Halten und 3 finden Verkaufen besser. Durchschnittliche Analysten-Kursziel liegt bei 172 US$, das höchste sogar bei 200 US$. Vom niedrigsten Analysten-Kursziel von 118 US$ nicht wir nicht mehr weit entfernt.