MenüMenü

Amazon.com Aktie : Amazon überrascht mit seinen Ergebnissen

Wenn ich vom weltweit größten Online-Händler spreche, wissen auch Sie sicher direkt, dass hier nur Amazon gemeint sein kann. Und genau dieser ist es auch, der im abgelaufenen Weihnachtsquartal wieder einmal glänzend verdient hat.

Cloud-Geschäft einmal mehr extrem wachstumsstark

Daran konnte selbst eine durch den Konzern verkündete mögliche Flut an Kosten nichts ändern, die aufgrund erhöhten Personalbedarfs sowie höherer Investitionen in Amazons wichtige Lieferlogistik befürchtet worden war. Abfedern konnte man diese vor allem auch dank des hochprofitablen Cloud-Geschäftsbereiches.

Denn das Geschäft rund um Speicherplatz und Anwendungen im Internet boomt auch weiterhin. Amazons Flaggschiff – die erfolgreiche Cloudsparte AWS – konnte im vierten Quartal Erlöse verbuchen, die um 40% auf 17,8 Mrd. Dollar gewachsen waren. Auch der Gewinn lag überraschend hoch mit 5,3 Mrd. Dollar.

Erwartungen übertroffen!

Bei der Präsentation der Zahlen wurde schnell deutlich, dass der E-Commerce-Riese die Erwartungen beim Gewinn im Schlussquartal des letzten Geschäftsjahres deutlich übertraf. Der Überschuss belief sich auf 14,3 Mrd. Dollar oder umgerechnet 12,5 Mrd. Euro und lag demnach fast doppelt so hoch wie im Vorjahr. Die Erlöse stiegen indes um 9% an auf 137,4 Mrd. Dollar.

Im gesamten letzten Geschäftsjahr konnte Amazon einen 22% höheren Umsatz und somit 469,8 Mrd. Dollar verbuchen. Das Betriebsergebnis stieg um 9% auf 24,9 Mrd. Dollar.

Langfristig enorm aussichtsreich

Aktionären erfreute neben dem Zahlenwerk außerdem die Ankündigung, dass Amazon – zumindest in den USA – zum ersten Mal seit 4 Jahren seine Preise für seinen Amazon „Prime“-Dienst erhöhen wird.

Anleger ließen das Papier nach den Zahlen kräftig steigen:

MKD_09.02. Chart

Fakt ist, dass es für den mittlerweile zweitgrößten Arbeitgeber in den USA, hinter Walmart, nach wie vor gut läuft. Hohe Investitionen aus dem letzten Jahr werden sich perspektivisch auszahlen. Denn Amazon wächst und wächst und auch die Entwicklung der Aktie kann sich seit Jahren sehen lassen.

Aktienchart

Amazon: Wer ist der Neue an der Spitze?Nach 27 Jahren tritt Jeff Bezos als CEO zurück, als Nachfolger wurde Andy Jassy vorgestellt. Wer ist der Mann? › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Mick Knauff 72 04
Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz