+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Google-Mutter Alphabet: wieder einmal bärenstark

Inhaltsverzeichnis

Schauen Sie sich doch einmal diesen Kurssprung an:

Der hatte auch ganz klar seinen Grund.

US-Riese Alphabet hat nämlich gestern Abend nach US-Börsenschluss frische Zahlen veröffentlicht. Wie der Chartverlauf bereits erahnen lässt, konnte die Google-Mutter damit einmal wieder auf ganzer Linie überzeugen.

Erwartungen ganz klar übertroffen

So konnte Alphabet laut der gestrigen Meldung den Umsatz im Jahresvergleich um 32% steigern auf 75,3 Mrd. Dollar oder umgerechnet 66,8 Mrd. Euro. Die Analysten rechneten diesbezüglich lediglich mit im Schnitt 72 Mrd.

Unterm Strich kletterte der Quartalsgewinn von Alphabet von 15,2 Mrd. auf 20,6 Mrd. Dollar.

Der Gewinn je Alphabet-Papier betrug 30,69 Dollar, womit ebenfalls die Erwartungen der Analysten von durchschnittlich 27,35 Dollar deutlich übertroffen werden konnten.

Auch dieses Mal waren es bei dem US-Riesen einmal wieder die Werbeerlöse der Tochter und Suchmaschine Google, welche den Großteil des Geschäfts reinbrachten. Diese wuchsen innerhalb eines Jahres von 46,2 Mrd. auf zuletzt 61,2 Mrd. Dollar.

Aktiensplit sorgte für Freude

Schon im nachbörslichen Handel ging es daher für den Kurs bereits zeitweise um gut 8% nach oben. Grund dafür war sicher auch die Ankündigung eines Aktiensplits.

Dieser soll laut Alphabet im Verhältnis 1 zu 20 erfolgen, was die Aktie vor allem auch für Kleinanleger leichter handelbar machen wird, nachdem sich der Aktienkurs zuletzt auf über 2700 Dollar verteuerte.

Und was soll ich noch dazu sagen, liebe Leserinnen und Leser, mit diesen Zahlen hat Alphabet einmal mehr seine grandiose Marktposition sowie sein unglaubliches Wachstum unter Beweis gestellt. Eine echte Qualitätsaktie!

Berichtssaison: Zahlen, Daten, Fakten…

Die Bereichssaison läuft auf Hochtouren und neben Alphabet präsentieren noch zahlreiche andere Unternehmen ihre Ergebnisse. Die einen überzeugen, andere enttäuschen.

Am heutigen Mittwoch sind übrigens unter anderem folgende Unternehmen an der Reihe:

  • Novartis, Jahreszahlen
  • Teamviewer AG, Jahreszahlen
  • Siltronic, Q4-Umsatz
  • Novo Nordisk, Jahreszahlen
  • Vodafone Group, Q3-Umsatz
  • Sony, Q3-Zahlen
  • New York Times, Q4-Zahlen
  • AbbVie, Q4-Zahlen
  • T-Mobile US, Q4-Zahlen
  • Qualcomm, Q1-Zahlen
  • Meta, Q4-Zahlen
  • Ferrari, Q4-Zahlen
  • Spotify, Q4-Zahlen