+++ Trading-Rekord 2024 +++ 42 Gewinn-Trades für bis zu 1,2 Mio. Euro Gewinn +++ ONLINE Live-Konferenz: 01.06.24, 11 Uhr +++

Airbnb: Gewinn steigt um 480%

Inhaltsverzeichnis

Airbnb bietet Reisenden eine Plattform für Ferienwohnungsplattform. Über das Online-Portal können private und professionelle Vermieter ihre Zimmer, Wohnungen und Hotels weltweit zur Verfügung stellen. Darüber hinaus finden Touristen auf Airbnb auch von Vermietern zusammengestellte Aktivitäten und Entdeckungen. Das 2007 in San Francisco, gegründete Unternehmen hat 2020 unter der Pandemie massiv gelitten. Doch jetzt sind die Reisenden wieder zurück. Gilt das auch für Sie als Anleger?

Reise-Aktie steigt innerhalb von Stunden um 13%

Aus dem Stand ist Airbnb gestern um über 13% nach oben geschnellt. Im Tief lag die Reise-Aktie noch im Dezember bei 82 US$ und hat seitdem einen starken Aufwärtstrend ausgebildet. Seit dem Dezember-Tief ist Airbnb um 67% gestiegen. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Aktie vom Hoch bei 221 US$ Anfang Januar 2021 in der Spitze über 62% verloren hat.

Airbnb noch immer hoch bewertet

Der Grund: eine massive Überbewertung. So hatte Airbnb im letzten Jahr ein KGV von über 53. Auf Basis der Gewinnschätzung für 2023 liegt das KGV noch immer bei knapp 40, was man kaum als Schnäppchen bezeichnen kann. Doch wie sehen nun die Geschäftszahlen aus? Rechtfertigen die gestern gemeldeten Quartalszahlen einen Einstieg für Sie?

Mehr Reisen: Gewinn steigt um 480%

Die Unterkünfte-Plattform hat ein überraschend gutes Quartal vorgelegt. Im vergangenen Quartal stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 24% auf 1,9 Milliarden Dollar. Doch eine Sensation ist der Gewinn. Der Gewinn sprang um 480% von 55 auf 319 Mio. US$ nach oben. Für 2023 hat das Unternehmen seine Prognose angehoben und damit die Erwartungen der Analysten übertroffen.

Airbnb: Analysten sehen maximales Kurspotenzial bis 31%

Fazit: Airbnb liefert starke Zahlen ab und einen ebenso starken Ausblick für 2023. Allerdings ist im Kurs jetzt schon viel Wachstums vorweggenommen. Das durchschnittliche Analysten-Kursziel liegt bei 140 US$ nur knapp über dem aktuellen Kurs. 14 von 43 Analysten raten aber weiterhin zum Kauf, 5 empfehlen Aufstocken, 20 raten zum Halten und 4 finden einen Verkauf besser. Das höchste Analysten-Kursziel liegt bei 180 US$ und bietet Ihnen daher ein maximales Kurspotenzial von 31%.