MenüMenü

Cancom Aktie: Cancom: Eine Wachstumsstory wie sie im Buche steht

Mein Blick fällt heute wieder einmal auf ein Unternehmen aus der zweiten Börsenreihe: Cancom. Die im TecDAX gelistete Aktie macht schon seit längerer Zeit mit rasanten Zuwächsen auf sich aufmerksam.

Angesichts der rekordverdächtigen Kursregionen verwundert es nicht, wenn die Insider hier zwischendurch auch mal ans Gewinne mitnehmen denken. Dazu gleich mehr.

Klären wir zunächst aber erst einmal die Frage: Was macht die Aktie bei Anlegern aktuell so beliebt und lässt sie von Hoch zu Hoch steigen?

Cancom profitiert vom Megatrend Digitalisierung

Der 1992 gegründete Anbieter für IT-Infrastruktur und cloudbasierte Technologien schwebt nach der ersten Hälfte seines 25. Jubiläumsjahres auf „Cloud sieben“. Im ersten Halbjahr 2017 kletterten die Erlöse um 9% auf fast 536 Mio. Euro. Das EBIT legte mit 11,5% noch stärker zu und erreichte 25,2 Mio. Euro.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr 2016 konnten die Münchener mit ihren IT-Solutions für Unternehmen erstmals die 1-Mrd.-Umsatzmarke knacken, der Gewinn lag bei 34 Mio. Euro nach Steuern.

2006 standen erst 240 Mio. Euro in den Büchern, das Nettoergebnis betrug lediglich 2,9 Mio. Euro. Seit 2005 konnte Cancom den Umsatz jährlich um durchschnittlich 16% steigern, der Gewinn wuchs mit 33% sogar mehr als doppelt so schnell.

Cancom ist ein Systemhaus, welches mit Hard- sowie Software handelt und als IT-Dienstleister (Beratung, Betrieb, Outsourcing etc.) tätig ist. Im Fokus steht dabei die Ausgliederung der IT in die Cloud.

Dem Unternehmen spielt somit der Megatrend Digitalisierung in die Karten. Die Nachfrage nach ganzheitlichen IT-Lösungen steige weiter, was die gesamte Breite des Cancom-Portfolios (Cloud Computing, Mobility, Security, Big Data und Analytics) widerspiegle, erklärte Vorstandschef Klaus Weinmann.

Cancom-Aktie im Rekordmodus

Die Cancom-Aktie zählt zu den absoluten Überfliegern im TecDAX. In der letzten Dekade konnte der Kurs des Papiers unglaubliche 4.000% draufsatteln. Am gestrigen Dienstag erklomm der Titel bei 62,83 Euro ein neues Allzeithoch.

Chart: Cancom-Aktie

Chart Cancom.jpg

(Quelle: comdirect.de)

Den aktuellen Höhenflug der Aktie nutzt Cancom-Aufsichtsratsmitglied Regina Weinmann, um sich von einigen unternehmenseigenen Aktien zu trennen.

Nahezu auf Top-Niveau, zu 61,90 Euro, veräußerte Regina Weinmann vergangene Woche 2.362 Cancom-Aktien. Durch die Transaktion nahm sie 146.208 Euro ein.

 


Jetzt gratis Buch bestellen
Der Investor-Verlag schenkt Ihnen das brandneue Buch "Reich mit Kryptowährungen".


Erfahren Sie wie Sie:

  • große Gewinne erzielen
  • Verluste vermeiden
  • von den Profis lernen


Zur Gratis-Aktion "Reich mit Kryptowährungen"


© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Kathrin Dörfeld

Kathrin Dörfeld betreut als Redakteurin den neuen Dienst Aktien Daily.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Kathrin Dörfeld. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz