+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

So werden Sie zum Gewinner des „Automatisierungszwangs“

Inhaltsverzeichnis

In den meisten westlichen Ländern schrumpft die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter schon, oder sie beginnt demnächst zu sinken.
Demographische Entwicklungen führen dazu, dass immer weniger Erwerbstätige für immer mehr Rentner sorgen müssen.

Wir alle merken das in unserem Alltag.
Überall fehlt es nicht nur an Fachkräften, sondern generell an verfügbaren Arbeitnehmern.
Manche Restaurants machen jetzt zwei Ruhetage pro Woche statt einen, einige Bäcker machen schon am frühen Nachmittag zu, und wer einen Handwerker sucht, muss oft monatelang warten.

Es braucht einen massiven Schub an Digitalisierung und Automatisierung

Doch auch in den Branchen, in denen wir es nicht in unserem Alltag sehen, fehlen Arbeitskräfte: 63 % der Unternehmen in Industrie, Großhandel und Baugewerbe klagen über Fachkräfteengpässe. Bei 35 % der Unternehmen ist er so gravierend, dass Aufträge abgelehnt werden müssen.

Maßnahmen wie die Erhöhung des Renteneintrittsalters, die Flexibilisierung der Arbeitsmärkte und eine neue Zuwanderungsstrategie dürften kaum ausreichen, um dieses Problem zu lösen.
Was es braucht, ist ein massiver Schub an Digitalisierung und Automatisierung, damit mehr Arbeit von weniger Personal erledigt werden kann.

Statt Automatisierung für mehr Profit entsteht ein Automatisierungszwang

Die weit verbreitete Angst, dass künstliche Intelligenz und Roboter uns Arbeitsplätze wegnehmen, ist deswegen aus meiner Sicht völlig unbegründet.
Im Gegenteil: Diese Technologien sind unverzichtbar für den Erhalt unseres Wohlstands.

Bisher haben Unternehmen vor allem aus Profitgründen automatisiert und meistens nur dann, wenn sich die Maßnahme schnell amortisiert hat.
Daraus wird in den nächsten Jahren immer mehr ein Zwang zur Automatisierung für jeden Betrieb, der überleben will.

Diese Branchen profitieren besonders

Ich habe 3 Branchen für Sie identifiziert, die von dieser Entwicklung besonders profitieren:

  1. Beratungsunternehmen, die anderen Unternehmen bei der Automatisierung helfen, denn die wenigsten Unternehmen haben die Kompetenz im Betrieb, um ein komplexes Digitalisierungs- oder Automatisierungsprojekt selbständig durchzuführen
  2. Unternehmen, die dafür sorgen, dass physische Systeme automatisiert arbeiten können, also Anbieter von Robotern und Maschinen
  3. First Mover, die sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, weil sie die Automatisierung schneller als ihre Mitbewerber vorantreiben