+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Sekisui House – der Weltmeister im Häuserbau

Inhaltsverzeichnis

Der international tätige japanische Wohnungsbaukonzern Sekisui House hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahrs 2022/2023 Umsätze und Erträge deutlich gesteigert und eine höhere Dividende angekündigt. Der Aktienkurs steigt leicht an.

Gewinn je Aktie klettert um 45 %

Sekisui House bezeichnet sich selbst als das Wohnungsbauunternehmen, das weltweit die meisten Häuser gebaut hat – über 2,5 Millionen bis Ende Januar 2022. Der Konzern ist außer in Japan auch in China, den USA, Großbritannien, Australien  und Singapur tätig.

Die Geschäfte sind von Anfang Februar bis Ende Juli 2022 deutlich besser gelaufen als im Jahr zuvor.  Der Umsatz erhöhte sich um 16,3 % auf umgerechnet rund 9,92 Milliarden Euro. Der operative Gewinn kletterte mit einem Plus von 33,5 % auf 1,02 Milliarden Euro mehr als doppelt so stark. Das Ergebnis je Aktie stieg sogar um 45 % auf 155 Yen oder 1,08 Euro.

Besonders gut lief es für Sekisui House in den außer-japanischen Märkten. Dort schnellten die Umsätze um 61,6 % nach oben und erreichten damit einen Anteil an den gesamten Verkäufen des Konzerns von 17 %. Und das, obwohl am us-amerikanischen Markt die Umsätze wegen der steigenden Zinsen und der hohen Preise sogar fielen. Der Auftragseingang kann sich ebenfalls sehen lassen, er nahm um 8 % auf umgerechnet 10,1 Milliarden Euro zu.

Jahresziele deutlich angehoben

Aufgrund der guten Halbjahresergebnisse hat das Management die Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2022/2023 angehoben. Die Umsätze sollen nun mit rund 20,4 Milliarden Euro um 5 % höher ausfallen als noch im März vorhergesagt. Das Gewinnziel je Aktie wurde um 10,1 % auf umgerechnet 1,81 Euro angehoben, also doppelt so stark wie die Umsatzprognose.

Die Aktionäre werden mit einer höheren Zwischendividende bedacht: Sie erhalten Ende September 52 Yen (gut 36 Cents) pro Aktie. Das sind 21 % mehr als vor einem Jahr und 10,6 % mehr als noch im März angekündigt worden war. Insgesamt sollen die Ausschüttungen nun im gesamten Geschäftsjahr 2022/2023 mit 104 Yen je Aktie um 15,5 % höher als im vorangegangenen Jahr ausfallen und um 10,6 % über der im März genannten Gesamtdividende.

Dividendenrendite von über 4 %

Sekisui House hat sich einer wachstumsorientierten Dividendenpolitik verschrieben und will jeweils mindestens 40 % des Jahresgewinns an die Aktionäre verteilen. Die aktuelle Dividendenrendite liegt mit gut 4 % für japanische Verhältnisse auf einem sehr hohen Niveau.

An den deutschen Börsen klettert die Aktie von Sekisui House im Vormittagshandel um  gut 2  % auf Kurse um 17,50 Euro und damit ähnlich stark wie zuvor an der Tokioter Börse. Das durchschnittliche Kursziel der Analysten liegt rund 10 % über der aktuellen Notierung.