MenüMenü

Tesla Motors : Tesla erzielt Rekord-Quartalsgewinn von 1,6 Milliarden US$

Der Starunternehmer Elon Musk ist umstritten. Doch der von ihm 2003 in Kalifornien gegründete E-Auto Pionier Tesla steht so gut da wie nie. Tesla hat trotz weltweiter Chipkrise und Lieferengpässen hat Tesla in einem Quartal noch nie so viel verdient.

Quartalsgewinn steigt um 389%

Im Jahresvergleich ist der Gewinn von Tesla im 3. Quartal um 389% auf 1,6 Mrd. US$ gestiegen. Der Umsatz wuchs immerhin um 57% auf 13,8 Mrd. US$. Interessant ist: Trotz Pandemie haben nicht nur die Absatz- und Produktionszahlen zugelegt, sondern auch die Profitabilität.

„Wir haben 70% mehr Fahrzeuge ausgeliefert“

Teslas Finanzchef Zachary Kirkhorn hat allen Grund, sich zu freuen: „Unser Unternehmen hat bei der Erreichung aller relevanten Finanzkennzahlen im dritten Quartal wichtige Fortschritte gemacht. Insgesamt haben wir mehr als 240.000 Fahrzeuge ausgeliefert, das sind 20% mehr als im vergangenen Quartal und mehr als 70% mehr als im Vorjahresquartal.“

Analysten-Rating Tesla

Analysten sind sich bei Tesla uneinig

Tesla hat damit das beste Ergebnis seiner Konzerngeschichte vorlegt und dabei die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen. Doch die Analysten sind sich überhaupt nicht einig, was sie von der Tesla-Aktie halten sollen, wie Sie an dieser Grafik sehen. Zwar stufen 16 Analysten die Aktie weiterhin als Kauf ein, doch drei raten zum Untergewichten, was nichts weiter als eine versteckte Verkaufsempfehlung ist, und acht Analysten raten zum Verkauf.

Das durchschnittliches Analysten-Kursziel wurde längst überschritten

Das durchschnittliche Analysten-Kursziel liegt übriges bei 764 US$ und damit deutlich unter dem aktuellen Kurs. Das höchste Analysten-Kursziel liegt übrigens bei 1.591 US$, und – jetzt bitte einmal festhalten – es gibt auch Analysten, die ein Kursziel von 67 US$ bei Tesla für angemessen. Ganz ehrlich: Eine dermaßen weite Spanne von Kurszielen habe ich selten gesehen.

Tesla ist deutlich zu hoch bewertet

Fakt ist: Auf Basis der Gewinnschätzung für 2022 wird Tesla mit einem KGV von 110  bewertet, das aktuelle KGV liegt bei 152. Nur zum Vergleich: Der wesentlich breiter aufgestellte Daimler-Konzern kommt auf Basis der der Gewinnschätzung für 2022 auf ein KGV von 7,2 und bietet ebendrein eine satte Dividendenrendite von 4,64%. Tesla zahlt überhaupt keine Dividende.

Fazit: Während die globale Autobranche seit Monaten unter dem Halbleiter-Mangel und anderen Lieferengpässen leidet, steckt Tesla die Krise gut weg. Das durchschnittliche Analysten-Kursziel wurde längst überschritten, die Aktie ist klar überbewertet.

Die Börse

Tesla Aktie: Eigene Zellrecyclinganlage untermauert Vormachtstellung!Das Recycling von E-Auto-Batterien wird zum Zünglein an der Waage. Jetzt will Tesla das Heft selbst in die Hand nehmen. >Mehr  › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
vm_experte
Volkmar Michler

Volkmar Michler ist langjähriger Leiter der deutschen Trader-Redaktion. Er studierte Jura, Politik und Geschichte und absolvierte ein betriebs- und volkswirtschaftliche Zusatzausbildung.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz