MenüMenü

Tesla Motors: Tesla Aktie: Erstmals laufen 5.000 Model 3 vom Band

Das erste Halbjahr 2018 ist vorbei – und Tesla hat es geschafft, angeblich zumindest: Medienberichten zufolge soll der Elektroautobauer erstmals 5.000 Fahrzeuge des Typs Model 3 innerhalb einer Woche produziert haben. Der 5.000ste Wagen lief demnach am Sonntagmorgen vom Band, wenige Stunden nach der Deadline, die Firmengründer und –Chef Elon Musk ursprünglich auf Mitternacht angesetzt hatte.

Mitarbeiter berichteten von einer großen Feier – und die hätten sie sich wohl auch verdient, immerhin hat Tesla das selbstgesteckte Produktionsziel in der Vergangenheit immer wieder verfehlt. Wieder und wieder verschob Musk die Deadline, zuletzt war immer wieder von Ende Juni die Rede gewesen. Kritiker hatten bezweifelt, dass Tesla es diesmal schaffen könnte. Dass es nun angeblich so punktgenau geklappt haben soll, wäre ein großes PR-Plus, zumindest für den Moment.

Denn ob es Tesla gelingen wird, das Produktionsniveau zu halten, ist fraglich. Zuletzt hatte das Unternehmen ein riesiges Zelt auf dem Firmengelände aufgestellt, um das Produktionsziel mit einer weiteren Fertigungslinie erreichen zu können. Mitarbeiter berichteten von Hektik im Betrieb. Ohnehin wird immer wieder über die Arbeitsbedingungen bei Tesla geklagt, die von großem Druck geprägt sein sollen.

Wichtiger Meilenstein

Das Erreichen der ehrgeizigen Zielmarke markiert einen wichtigen Meilenstein für Tesla, denn der Erfolg des Model 3, das als erstes halbwegs erschwingliches und somit massentaugliches Fahrzeug aus dem Hause Tesla in die große Serienproduktion gehen soll, ist richtungsweisend für die Zukunft des Unternehmens.

Bleibt der Elektroautopionier ein Nischenanbieter – oder gelingt der Sprung zum führenden E-Autobauer? Für Musk liegt die Antwort auf der Hand: Tesla sei jetzt „ein echtes Autounternehmen geworden“, hieß es in einer E-Mail an die Belegschaft anlässlich des erreichten Produktionsziels.

Auch Anleger schienen sich zuletzt von Musks Euphorie wieder stärker entflammen zu lassen: Die Tesla Aktie hat in den vergangenen Wochen kräftig zugelegt und notiert auf Monatssicht rund 25 Prozent im Plus. An der Nasdaq wurde das Papier zum Wochenende hin mit rund 343 Dollar gehandelt, in Frankfurt waren die Anteilsscheine für etwa 300 Euro zu haben.

Börsen-Bär

Was Tesla Ihnen verschweigtTesla hat zunehmend mit Qualitätsproblemen zu kämpfen, was dem hochpreisigen Angebot zuwiderläuft. Werfen wir einen Blick auf Tesla. › mehr lesen

Tesla Aktie – neuer Schwung dank erreichtem Produktionsziel?

Das Erreichen der Zielmarke dürfte dem Kurs neuen Schwung verleihen und könnte die Notierung über das Allzeithoch hieven, das im September 2017 bei knapp 390 Dollar markiert worden war.

Analysten warnen jedoch vor allzu großem Optimismus, denn auch wenn Musk – wie üblich – viel verspricht, so hat er doch in der Vergangenheit wenig davon halten können. Noch immer erwirtschaftet Tesla einen Quartalsverlust nach dem anderen, positiver Cashflow lässt ebenfalls auf sich warten – und die nächsten ehrgeizigen und teuren Projekte stehen bereits in den Startlöchern, noch ehe die Massenfertigung des Model 3 dauerhaft gesichert ist.

Tesla bleibt eine Aktie für risikofreudige Anleger.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Felix Reinecke. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz