MenüMenü

NASDAQ 100: Nvidia ist nicht zu stoppen – Aktie im Höhenrausch

Der im Jahr 1993 gegründete Konzern Nvidia ist heute nicht nur im Chipsektor, sondern auch im Bereich der Künstlichen Intelligenz das Maß der Dinge im Silicon Valley.

Nicht umsonst haben die Experten von MIT Nvidia erst kürzlich aufgrund der innovativen Technologien zum smartesten Unternehmen der Welt gekürt.

Offizielle Begründung: „Nvidia ist weit mehr als nur ein Hersteller von Grafikkarten. Das Unternehmen hat sich als führender Anbieter von Rechenleistung für Artificial Intelligence (AI) Anwendungen und Software etabliert. Zudem spielt das Unternehmen im Bereich autonomes Fahren eine tragende Rolle mit seinen AI-Techniken.“

Nvidia-Aktie im Höhenrausch

Die Investitionen der letzten Jahre zahlen sich zunehmend aus. Nvidia hat rund 3 Mrd. Dollar für Forschung und Entwicklung ausgegeben, um einen neuen Chip für den Einsatz in Rechenzentren zu entwerfen.

Gerade im Datacentergeschäft explodierte der Umsatz zuletzt um sage und schreibe 184%, doch auch das Automotive-Geschäft machte einen Sprung um 24%.

Hier könnte künftig vor allem die Kooperation mit Tesla zu einem enormen Schub führen, denn Tesla setzt im Bereich des autonomen Fahrens ausschließlich auf die Nvidia-Technologie.

Der Nvidia-Aktie verleihen die guten Nachrichten am Fließband natürlich ordentlich Auftrieb. Sehen Sie sich einmal diesen Höhenflug an:

Bulle

Umfrageschock: Le Pen bei 42%Frankreich hat ein Wahlsystems, das sich fundamental von dem deutschen unterscheidet. Kann Le Pen die Wahl noch gewinnen? › mehr lesen

Chart: Nvidia-Aktie

Chart_Nvidia (002)

(Quelle: comdirect.de)

Im gestrigen Handelsverlauf markierte die Aktie an der Wall Street ein neues Rekordhoch bei 163 Dollar. Eine schwindelerregende Höhe, auf die das Papier geklettert ist. Nicht verwunderlich, dass da auch mal der eine oder andere Manager ans Gewinne mitnehmen denkt.

Harvey Jones aus dem Nvidia-Vorstand hat sich am Montag (10. Juli) von 100.000 Nvidia-Aktien zum Preis von 150,29 Dollar getrennt und damit rund 15 Mio. Dollar eingenommen. Allein seit Montag hat die Aktie noch einmal über 10 Euro draufgesattelt!

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Kathrin Dörfeld 72 04
Kathrin Dörfeld

Kathrin Dörfeld hat Germanistik und Angewandte sowie Englische Sprachwissenschaft an der Technischen Universität in Chemnitz studiert. Nach ihrem Studium wechselte sie in den Bereich Wirtschafts- und Börsenjournalismus.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Kathrin Dörfeld. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz