MenüMenü

LANXESS Aktie: Lanxess Aktie startet durch

Dieser Jahresauftakt kam an der Börse richtig gut an: Der Chemieriese Lanxess hat seine Zahlen für das erste Quartal vorgelegt – und die Aktie ist daraufhin durch die Decke geschossen.

Und das, obwohl die Schätzungen der Analysten in Sachen Umsatzentwicklung sogar leicht verfehlt wurden mit einem Anstieg um fast 7 Prozent auf 2,57 Milliarden Euro nach 2,40 Milliarden im Vorjahreszeitraum.

Dafür konnte Lanxess beim Ebit deutlich kräftiger zulegen als erwartet. Hier verzeichnete das Unternehmen eine Zunahme von 328 Millionen Euro im Vorjahresquartal auf nun 375 Millionen Euro. Analysten hatten hier im Schnitt lediglich mit knapp 360 Millionen Euro gerechnet.

Nach starker Q1-Bilanz: Jahresprognose angehoben

Insgesamt war es das beste Quartal der Unternehmensgeschichte, nachdem Lanxess sich bereits 2017 stark präsentiert hatte. Der Vertrag von Vorstandschef Matthias Zachert wurde denn auch vorzeitig um fünf Jahre verlängert – und die Prognose für das Geschäftsjahr 2018 nach oben korrigiert.

In Relation zum Vorjahresergebnis von 925 Millionen Euro vor Steuern rechnet Lanxess für das laufende Jahr nun mit einem Anstieg um 5 bis 10 Prozent. Zuvor war man noch von einer eher geringen Steigerung ausgegangen.

Am Parkett wurden die guten Nachrichten euphorisch gefeiert. Die im MDax gelistete Lanxess Aktie überwand gleich mehrere Widerstandsmarken: Der Korrekturkorridor um 62 Euro ebenso wie die 200-Tage-Linie bei rund 65 Euro konnten praktisch mühelos nach oben durchbrochen werden, zwischenzeitlich notierte das Papier sogar jenseits der 70 Euro, ehe Gewinnmitnahmen den Kurs wieder leicht zurückdrängten.

Lanxess Aktie nach Anstieg: weiteres Kurspotenzial?

Dennoch bleibt festzuhalten: Ein Anstieg um gut 12 Prozent auf Monatssicht kann sich sehen lassen. Inwieweit die Lanxess Aktie nach dem fulminanten Aufstieg der letzten Wochen jedoch noch weiteres Aufwärtspotenzial in sich trägt, darüber sind Analysten derzeit geteilter Meinung.

Globale Wirtschaft

Warren Buffett steigt bei Lanxess einStarinvestor Warren Buffett hat sich mit 3% an Lanxess beteiligt. Die Aktie reagierte daraufhin mit einem satten Kursplus! › mehr lesen

Viele Experten raten angesichts der aktuellen Kursstärke eher zum Halten der Aktie und sehen sie bei 67 Euro (Commerzbank; JP Morgan) bis 75 Euro (Baader Bank) fair bewertet. Doch es gibt nach dem starken Jahresauftakt und der angehobenen Jahresprognose auch einige Kaufempfehlungen. Hier lauten die Kursziele 73 Euro (UBS) bis 86 Euro (Kepler Cheuvreux).

Das durchschnittliche Kursziel liegt mit rund 72 Euro nur knapp oberhalb der jüngsten Notierung. Das bisherige Jahreshoch, das im Januar bei 74,50 Euro markiert wurde, scheint jedenfalls wieder in Reichweite zu sein.

Die Lanxess AG mit Sitz in Köln-Deutz ging 2004 aus einer Ausgliederung des im benachbarten Leverkusen ansässigen Bayer Konzerns hervor. Lanxess steht vor einer größeren Umbauphase, in der das zuletzt schwierige Kautschukgeschäft ausgelagert werden soll. Das Gemeinschaftsunternehmen Arlanxeo, das zusammen mit dem Ölkonzern Saudi Aramco betrieben wird, wurde in der jüngsten Quartalsbilanz sowie im weiteren Jahresausblick bereits nicht mehr berücksichtigt.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Felix Reinecke. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz