+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Insulet-Aktie vor Allzeithoch

Inhaltsverzeichnis

Heute möchte ich Ihnen eine Medizintechnik-Aktie vorstellen, die sich recht gut gegen die Marktschwäche behaupten konnte und nur noch knapp unter ihrem Allzeithoch notiert. Schnäppchenjäger muss ich allerdings enttäuschen: Für die hohe Qualität muss hier ein satter Bewertungs-Aufpreis gezahlt werden.  

Kurzportrait Insulet Corporation

Das im Jahr 2000 gegründete US-Medizintechnikunternehmen hat eine innovative Alternative zur Verabreichung von Insulin für Diabetiker entwickelt. Das Omnipod Insulin-Management-System sichert eine kontinuierliche Insulinzufuhr ohne Nadel.

In seiner noch relativ jungen Geschichte konnte Insulet ein rasantes Wachstum verzeichnen. Im Jahr 2021 konnte erstmals die Marke von 1 Mrd. US-Dollar Jahresumsatz geknackt werden. Im laufenden Jahr sollen es bereits 1,5 Mrd. US-Dollar Umsatz werden.

Vorteile von Omnipod gegenüber konventioneller Insulin-Verabreichung

Studien haben die Vorteile der Omnipod-Insulinpumpentherapie gegenüber der täglichen Mehrfachinjektion von Insulin nachgewiesen. Dazu gehören eine bessere Blutzuckerkontrolle, weniger Hypoglykämie-Ereignisse, geringere Schwankungen des Blutzuckerspiegels und eine bessere Lebensqualität ohne regelmäßig Insulin spritzen zu müssen.

Auch den herkömmlichen Insulin-Pumpen ist Omnipod überlegen: Zu den Verbesserungen gehören das Fehlen von Schläuchen, das automatische, praktisch schmerzfreie Einsetzen und zwei unkomplizierte Teile, die drahtlos miteinander kommunizieren.

Zudem positioniert das Unternehmen Omnipod auch außerhalb des Diabetes-Bereichs verstärkt als System, um Medikamente zu verabreichen. Damit können die Medikamente in der richtigen Dosierung über einen Zeitraum von mehreren Tagen unter der Haut (subkutan) verabreicht werden, ohne dass dazu ein Einstich mit einer Nadel notwendig ist.

Wachstumstempo geht leicht zurück, deutlicher Gewinnsprung

In den vergangenen Jahren hat es Insulet auf stabile jährliche Wachstumsraten um 20% gebracht. Dieses Tempo ist allerdings auf Dauer nicht zu halten. Für das laufende Jahr rechnen Analysten mit einem Zuwachs von rund 15% auf einen Jahresumsatz von knapp 1,5 Mrd. US-Dollar.

Erheblich größere Fortschritte dürfte es beim Gewinn geben. Nachdem das Unternehmen in den vergangenen beiden Jahren immerhin schwarze Zahlen schaffte, soll der Gewinn sich im laufenden Jahr von 0,11 US-Dollar auf knapp über 1,00 US-Dollar verzehnfachen.  

Aktie trotz ambitionierter Bewertung nahe dem Allzeithoch

Bei einem Aktienkurs von knapp 300 US-Dollar ist der Wert bezüglich der Bewertung damit alle andere als ein Schnäppchen. Auch der Umsatzmultiple liegt im zweistelligen Bereich. Das erscheint sehr ambitioniert. Aber solange die Perspektiven stimmen, dürfte der Premium-Aufschlag erhalten bleiben.

Nachdem die Aktie zwischenzeitlich seit dem Allzeithoch im Herbst 2021 ein Drittel ihres Wertes eingebüßt hatte, ist der Kurs zuletzt wieder sehr nahe ans Allzeithoch gekommen. Ein neues Hoch könnte nochmals zusätzliches Interesse bei charttechnisch orientierten Anleger hervorrufen. Aufgrund der Bewertung dürfte es aber schwierig werden, darüber hinaus noch hohe Zugewinne zu verbuchen.